Ihr Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

4-Tages-Rundtour mit Tourenskiern durch die Kitzbüheler Alpen

Die Highlights dieser Tour sind nicht die Aussicht auf die Hohen Tauern und den Wilden Kaiser. Auch nicht die Einsamkeit und Ruhe, so nah an Kitzbühel, dem Nabel der Skiwelt. Es sind die romantischen Aufstiege, die schönen Grate und langen Abfahrten, die Skitourengeher das Herz höher schlagen lassen.

Tourenbeschreibung 4-Tages Rundtour durch die Kitzbüheler Alpen

Steckbrief:
Dauer: 4 Tage (3 Übernachtungen)
Konditionelle Anforderung: mittel
Technische Schwierigkeit: mittel
Zeitraum: Ende Januar bis Ende April

Karte/ Orientierung: Skitourenkarte Brixental (1:35.000)

Fakten:
Tag 1: + 1.029 Hm, - 1.157 Hm,Üb: Steinberghaus (878 m)
Tag 2:+ 1.950 Hm, - 1.067 Hm; Üb: Neue Bambergerhütte (1.761 m)
Tag 3:+ 683 Hm, - 1.566 Hm, Üb: Steinberghaus (878 m)
Tag 4:+ 1.154 Hm, - 1.026 Hm,
Summe:+ 4.816 Hm, - 4.816 Hm,

Tag 1 vom Spertental zum Steinberghaus - 1029 Hm

Die Anfahrt zu dieser Kitzbüheler Alpen-Durchquerung erfolgt über Kirchberg i.T. und Aschau bis zum großen Parkplatz am Ende des Spertentales. Wer spät anreist, kann die erste Nacht in der Oberlandhütte (1006m) verbringen. Diese Alpenvereinshütte verwendet übrigens im Rahmen der Aktion „So schmecken die Berge“ überwiegend regionale landwirtschaftliche Produkte. Von der Oberlandhütte geht es zuerst lange relativ flach in den Unteren Grund bis zur Labalm (1263m). Von dort dann auf schönen Hängen bis aufs Gerstinger Joch (2035m). Der Großvenediger, das Kitzbüheler Horn und der Wilde Kaiser wetteifern um die Gunst des Betrachters. Die Abfahrt erfolgt über die Scheibenschlagalm bis zum Steinberghaus in der Windau (878m). Michael Grafl kocht als Mitglied bei der Brixentaler Kochart groß auf. Sein Gamsschnitzel mit Zwetschgensauce oder der rosa Hirschrücken auf Rosmarinjus locken nicht nur Tourengeher ins Steinberghaus.

Tag 2 vom Steinberghaus zur Neuen Bambergerhütte - 1950 Hm

Vom Steinberghaus (878m) führt die Aufstiegsroute ziemlich gerade auf den Steinberg (1887m). Von dort geht es über einen der schönsten Grade der Ostalpen über den Wiesboden (1947m) und den Ramkarkopf (2062m) auf den Steinbergstein (2215m). Die tausend Höhenmeter zum Gasthof Wegscheid (1148m) in der Kelchsau sind ein wahrer Genuss! Im Alpengasthof Wegscheid gibt es Übernachtungsmöglichkeiten. Wer noch genügend Ausdauer hat, der kann gerne noch mal alle Kraft zusammennehmen und die 600 Höhenmeter zur Neuen Bamberger Hütte (1761m) aufsteigen. Auch dort gibt es einen behaglich-guten Unterschlupf für müde Bergfexe. Zum Glück ist ein Gepäcktransport mit der Materialseilbahn möglich und die äußerst gemütliche Hütte und das gute Essen entschädigen für die abschließende Extraeinheit vom Gasthof Wegscheid zur Bamberger Hütte.

Tag 3 von der Neuen Bamberger Hütte zum Steinberghaus - 683 Hm

Rund um die Neuen Bamberger Hütte (1761m) finden sich genügend Gipfel um den heutigen, kurzen Tag noch aufzupeppen. Die eigentliche Tour führt von der Hütte aufs Nadernachjoch, von wo man einen atemberaubenden Blick auf die Hohen Tauern hat. Den ausgesetzten Grad entlang gelangt man aufs Kröndlhorn (2444m). Den höchsten Punkt der Tour erreicht man mit einer kleinen Kletterei. Bei der Abfahrt zur Oberkaralm ist im oberen Teil etwas Vorsicht geboten. Über die (geschlossene) Gamskogelhütte (1109m) geht es weiter talauswärts bis zum bereits bekannten Steinberghaus (878m).

Tag 4 vom Steinberghaus ins Spertental - 1154 Hm

Am letzten Tag steigen die Schneeliebhaber vom Steinberghaus (878m) zur Hinterkarscharte auf. Entlang des Grades gelangt man mit einigem auf und ab auf das Brechhorn (2032m). Von dort wartet zum Abschluss eine sehr schöne Direktabfahrt zur Oberlandhütte in Aschau (1006m), dem Ausgangspunkt.
Eine Erkundung bezüglich der Hüttenöffnungszeiten, Schneelage und Lawinengefahr ist eigenverantwortlich durchzuführen.

Bitte warten

Informationen werden geladen...