search
close
  • Angath
  • Angerberg
  • Brixen im Thale
  • Erpfendorf
  • Fieberbrunn
  • Hochfilzen
  • Hopfgarten
  • Kelchsau
  • Kirchberg
  • Kitzbühel
  • Kirchbichl
  • Kirchdorf
  • Itter
  • St. Jakob im Haus
  • St. Johann in Tirol
  • St. Ulrich am Pillersee
  • Mariastein
  • Westendorf
  • Oberndorf
  • Waidring
  • Wörgl

Der Wohlfühlweg

Erleben Sie den dorfnahen Wanderweg mit allen Sinnen richtig intensiv

Auf dem Wohlfühlweg lernen Sie Ihren Urlaubsort aus verschiedenen Perspektiven kennen. Die leichte, ca. 1,5 Stunden lange Wanderung führt nur rund 160 Meter über dem Dorfzentrum von Westendorf durch Wald, über Wiesen und Weideflächen. Zwischendurch entspannen Sie an verschiedenen "Naturstationen". Wasser, Holz und Steine bilden das Wohlfühl-Grundgerüst. Ihre Sinne erledigen dann den Rest: Lauschen Sie dem Vogelgezwitschere oder den Wasserläufen, riechen Sie den saftigen Waldboden, genießen Sie die tolle Aussicht auf Westendorf, oder naschen Sie die eine oder andere Beere am Wegesrand.

play_arrow

Der Wohlfühlweg in Westendorf

Dieser zertifizierte Wanderweg befindet sich in Westendorf in Tirol und ist vom Dorfzentrum aus zu gehen. In rund eineinhalb Stunden führt Sie der ...

Daten & Fakten

  • checkTyp: Kurztour

  • checkDauer: ca. 1,5 Stunden

  • checkDistanz: ca. 3,6 km

  • checkHöchster Punkt: 850 m

  • checkHöhenmeter bergauf: ca. 160 m

  • checkHöhenmeter bergab: ca. 160 m

  • checkNiveau: durchgängig leicht / blau

  • checkAusrüstung: gutes Schuhwerk

  • checkStartpunkt: Wanderstartplatz vor dem Infobüro

Besondere Wegpunkte: Die Naturstationen "Wasserschlössl", die freischwebende "Holzbrücke", die "Holzstapel am Sandfang", das "Wasserlabyrinth" und der "Naturspielplatz" sowie zahlreiche kleine Überraschungen

Einkehrmöglichkeiten: Direkt am Wohlfühlweg gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Aufgrund der Kürze und der Nähe zum Dorf werden aber keine großartigen Getränke- oder Essensvorräte gebraucht.

Besonderheit: Kinderwagentauglich (auch wenn es hin und wieder ein wenig bergauf und bergab geht)

Wanderung am Wohlfühlweg

  • directions_walkLeichtLevel
  • access_time1:30 hDauer
  • arrow_right_alt3,6 kmDistanz
  • terrain878 mHöchster Punkt
  • trending_up160 mBergauf
  • trending_down160 mBergab
  • Details
  • Aussichtsreich
    An einigen Stellen hat man eine gute Sicht auf das Dorf.
  • Durch den Wald
    Der Wohlfühlweg führt gemütlich durch Wald und Wiesen.
  • Ortskern Westendorf
    Der Wohlfühlweg führt vom Dorfzentrum aus ein Stück nach oben und endet am Schluss wieder im Dorf.
  • Plätschernder Bach
    Der Weg führt vorbei an Entspannung-Stationen, plätschernden kleinen Bächen und einem Teich.
  • Seele baumeln lassen
    Hier kann man seine Seele baumeln lassen und den Alltagsstress beiseite schieben.
  • Stationen
    Am Weg warten mehrere Stationen, bei denen man eine Pause machen kann.
  • Verschiedene Perspektiven
    Am Westendorfer Wohlfühlweg lernen Sie Ihren Urlaubsort aus verschiedenen Perspektiven kennen.

Ein Ort zum Seele baumeln lassen

Der Wohlfühlweg in Westendorf ist für alle, die Berg, Wald und Natur (wieder neu) für sich entdecken wollen und bietet bei jeder Station einen anderen faszinierenden Ausblick auf das schöne Dorf Westendorf mit seinen Weilern. Findlinge mit einer archaischen Sonnenspirale weisen anstatt der sonst üblichen Beschilderung den Weg. Der Wohlfühlweg in Westendorf ist für jeden geeignet: vom Kind bis zum Senior, vom Wanderneuling bis zum erfahrenen Wanderer. Hier erwartet Sie garantiert ein lauschiges Plätzchen zum Wohlfühlen, Entspannen und Ankommen.

Zertifizierte Qualität auf dem ganzen Wanderweg verschafft Übersicht

Der Wohlfühlweg in Westendorf wurde mit dem Gütesiegel der Österreichischen Wanderdörfer ausgezeichnet. Regelmäßige Überprüfungen stellen die hervorragende Wanderqualität auf dem Weg sicher. Los geht's damit schon am Ausgangspunkt, dem offiziellen Wanderstartplatz vor dem Infobüro in Westendorf.

Hier erhalten Sie nicht nur einen Überblick über die tollen Wanderangebote im Ort. Tipps & Insider verraten Ihnen, wie Sie Ihren Wanderurlaub abwechslungsreich verbringen und wo Sie die tollsten Ausflugsziele am Berg finden. Von dort startet auch der Wohlfühlweg.

Die ersten Meter erleben Sie einen Teil von Westendorf, wie man Ihn nur noch selten sieht: Im Ortsteil Bichling warten einige wunderschöne, alte Baunerhäuser auf Ihren Besuch. Ein zentraler Brotbackofen zeugt von der Geschichte des Weilers. Von hier aus beginnt der kurze und wenig steile Aufstieg. Der gesamte Weg ist übrigens kinderwagentauglich und entsprechend breit. Lediglich an ein paar Stellen muss man ein wenig Kraft aufwenden, um den Kinderwagen nach oben zu schieben. Hat man den ersten Anstieg geschafft, geht es auf der gesamten Strecke relativ flach und einfach dahin.

Den Eingang zum offiziellen Teil des Wohlfühlweges markiert ein großes Holztor. Die Wegemarkierung übernehmen ab hier große Steinfindlinge mit archaischen Sonnensymbolen darauf. Die ersten Meter schreiten Sie durch einen dichten, schönen Wald hinauf. Besonders im Frühling und Sommer scheinen die Sonnenstrahlen beinahe mystisch durch das Gehölz.

Mit allen Sinnen genießen

Seele baumeln lassen
Der Wohlfühlweg ist ein Weg, den man mit allen Sinnen genießen kann. Und das sollte man auch tun! Schon im ersten Waldstück riechen Sie die feuchte Waldluft mit den duftenden Nadelbäumen. Setzen Sie sich doch einfach auf eine der Parkbänke und schließen die Augen. Die große Stille wird nur durch das sanfte Rascheln der Blätter und Nadeln oder das fröhliche Gezwitscher der Vögel durchbrochen.

Am Wohlfühlweg wurde darauf geachtet, Mensch und Natur in Einklang zu bringen. Natürliche Materialien wie Holz, Stein und Wasser gepaart mit der einzigartigen Pflanzenwelt prägen den gesamten Wanderweg. Seit jeher wirken diese Zutaten beruhigend und entspannend zugleich. Und in der richtigen Komposition entdecken Sie sogar allerhand spannende Dinge am Wohlfühlweg in Westendorf.

Gleich nach dem ersten Anstieg führt ein Weg zur ersten Naturstation, dem Bichlinger Wasserschlössl. Ein Arrangement aus Steinen, Hölzern und einer plätschernden Wasserskulptur bietet den idealen Rastplatz. Vor allem am Nachmittag bietet sich der Platz zum Sonnetanken an. Das plätschernde Wasser beruhigt die Seele zusätzlich. Das Wasserschlössl bietet zudem einen ersten, herrlichen Ausblick auf Ihren Urlaubsort.

Steinewand, Holzbrücke und Sandfang

Brücke
Der Weg zur nächsten Naturstation führt wieder durch dichten, gepflegten Wald. Verschiedene Arten von Holzzäunen säumen den Weg und zeigen die große Kunst des Tiroler Zaunbaus.

Die nächste Naturstation des Wohlfühlweges besteht eigentlich aus mehreren Teilen. Eine bunte Steinwand wird regelmäßig von den Westendorfer Schulklassen neu überarbeitet. Nette Sprüche und kreative Bildchen laden Sie ein, dort eine ganze Weile zu verbringen.

Über eine freispannende Holzbrücke führt der Weg über den Sandfang. Ursprünglich wurde der Sandfang als Schutz des Dorfes vor Hochwasser oder Muren installiert. Mittlerweile bieten sich von der Brücke aber tolle Ausblicke auf den Ort Westendorf zur einen Seite und auf eine Art künstliches Biotop auf der anderen Seite. Je nach Wetter, variiert auch die vorhandene Wassermenge im Becken.

Direkt nach der Holzbrücke finden Sie die Wohlfühl-Holzstapel. Aufgerichtetes Brennholz lädt mit integrierten Holzliegen zum ausgiebigen Entspannen ein. Der gesamte Vorplatz ist mit weiteren, teils kreativen Sitzmöglichkeiten ausgestattet. Der Ausblick auf Westendorf präsentiert sich abermals von einer neuen Seite.

Wohlfühltipp: Genießen Sie an dieser Station die Ruhe auf den Holzliegen in den Holzstapeln. Der Boden wird regelmäßig mit frischem, duftendem Lärchenmulch neu bedeckt. Der natürliche Holzgeruch beruhigt Körper und Seele.

Kneippen am Wasserlabyrinth

In den nächsten zehn Gehminuten spazieren Sie gemütlich entlang der Waldgrenze - immer mal wieder mit freiem Blick auf Westendorf. Von Weitem hören Sie es schon das Plätschern. Auf einer leichten Anhöhe wartet das sogenannte Wasserlabyrinth auf Sie. Mit beruhigendem Prasseln fällt ein kleiner Wasserlauf aus drei Metern Höhe in die Tiefe. Es speist ein Labyrinth aus Wasser, das vor allem im Sommer eine abwechslungsreiche Erfrischung darstellt.

Eingebetteter Rundkies sorgt für eine wohltuende Massage der Fußsohlen. Das eiskalte Wasser aus der kleinen Gebirgsquelle verwöhnt Sie mit dem perfekten Kneipperlebnis am Wohlfühlweg. Wer sich bei einem kalten Fußbad einfach nur entspannen möchte, findet in der Mitte des Labyriths eine passende Sitzmöglichkeit mit Ausblick auf Westendorf.

Wasser hat weitere, wohltuende Wirkungen auf Körper und Geist: Entspannen Sie in einem der Korbsessel, die an der hölzernen Krainerwand befestigt sind und lauschen dem Rauschen des kleinen Wasserfalls. Das wirkt beruhigend. Durch das spritzende Wasser erhöht sich außerdem die Luftfeuchtigkeit am Wasserlabyrinth. Das ist gesund für Atemwege und den Organismus. Planen Sie also auf alle Fälle ein paar Minuten bewusster Entspannung an dieser Station des Wohlfühlweges in Westendorf ein.

Wohlfühlen für Kinder und Familien

Familientauglich
Wasser, Sand, Holz und Steine - das finden Sie auch bei der nächsten Station des Wohlfühlweges. Auf dem kurzen Fußmarsch dorthin lohnt es sich, noch einmal die Details am Wegrand zu beachten. Nur kurz nach dem Wasserlabyrinth sehen Sie auf der rechten Seite einen natürlichen Holzstuhl, geschnitzt aus dem ehemaligen Baum an dieser Stelle. Der Künstler verwendete dazu nur seine Motorsäge. - Ein beliebtes Fotomotiv für alle Familien!

Über schmale Serpentinen verläuft der Weg nun bergab. Noch kurz über eine Viehweide - und schon befinden Sie sich an der nächsten Station, direkt oberhalb der Westendorfer Talstation der Bergbahn. Vor allem Kinder und Familien lieben diesen Platz.

Ein kleiner Sandkasten, ein großer Matschplatz direkt im Bachbett, eine spannende Kletterwand aus riesigen Felsen und ein kleiner Spielplatz mit Schaukel, Wippe und Kletternetz lassen jedes Kinderherz höher schlagen. Natürlich hat Westendorf auch an die Eltern gedacht. Auf natürlichen Sitzmöbeln aus Holz und Stein lässt es sich nicht nur gut entspannen und auf die Kinder aufpassen. Gleichzeigig genießen Sie den nächsten tollen Ausblick auf den Urlaubsort.

2. Tipp: Planen Sie bei Ihrer Familientour lieber ein paar Minuten mehr ein, denn Sie werden hier nicht wieder so schnell weg kommen! Und: Spazieren Sie den Wohlfühlweg definitiv in der beschriebenen Richtung, denn das Beste soll ja bekanntlich immer zum Schluss kommen!

Weitere leichte Wandertouren

Labalmrunde

LabalmrundeLeicht
Labalmrundeaccess_time3:30 harrow_right_alt13,0 kmfavorite_borderfavorite
Preloader

One Moooh-ment please