search
close
  • Angath
  • Angerberg
  • Brixen im Thale
  • Erpfendorf
  • Fieberbrunn
  • Hochfilzen
  • Hopfgarten
  • Kelchsau
  • Kirchberg
  • Kitzbühel
  • Kirchbichl
  • Kirchdorf
  • Itter
  • St. Jakob in Haus
  • St. Johann in Tirol
  • St. Ulrich am Pillersee
  • Mariastein
  • Westendorf
  • Oberndorf
  • Waidring
  • Wörgl

Tanja

Die sportliche Sekretärin aus dem Brixental

play_arrow

Tanja Pöll ist sich sicher: „Es gibt kein schöneres Plätzchen auf der Erde als das Brixental.“ Schon als Kind war sie mit ihren Eltern immer in den Bergen – und war bereits damals tief beeindruckt von der Bergwelt der Kitzbüheler Alpen. Dass sie von dort nie weg möchte, war Tanja sehr früh klar.

Beruflich arbeitet die sportliche Bergliebhaberin im Marketing der Bergbahn Westendorf. Und hilft, die Top-Ausflugsziele der Region – wie den Kreuzjöchlsee oder den Alpinolino Entdeckerpark – zu bewerben. Schließlich sollen auch Gäste die außerordentliche Qualität ihrer Heimat erleben!

Der Bergsport, ein Lebensgefühl

Die Bewegung in den Bergen ist für Tanja mehr als nur Sport. In den Bergen aktiv zu sein ist ein Lebensgefühl. Daher verbringt sie fast jede freie Minute draußen an der reinen Bergluft. Im Sommer heißt es wandern, biken und joggen, so oft es geht. Als Wintersportfan erfreut Tanja das Skitourengehen, Schneeschuhwandern, Rodeln, Skifahren und Langlaufen aber mindestens ebenso sehr.

Wandertipp von Tanja: Von der Kelchsau in Richtung Zillertal bei Sonnenaufgang. Zurück geht’s mit dem Taxi.

Die kleinen Dinge im Leben feiern

Für Tanja sind es die einfachen Dinge im Leben, die das Glück ausmachen: der Frühlingsduft der Blüten, der Geruch von gemähtem Heu im Sommer, die glasklare bis eisige Luft im Herbst und Winter. Erlebnisse wie die, am Berg zu übernachten, frische Waldhimbeeren zu naschen oder das Funkeln der Schneekristalle im Winter zu bewundern, sind für Tanja die schönsten.

Zu ihren Highlights im Brixental zählen Sonnenauf- und -untergänge, zum Beispiel am Brechhorn-Kreuz mit seinem einmaligen Ausblick auf die Kitzbüheler Alpen. Auch Gebirgsbäche faszinieren die naturverliebte Tirolerin. Ihr Tipp: Einfach mal hinsetzen oder -legen, die Augen schließen und dem Plätschern lauschen! Das wirkt ungemein beruhigend!

Über den Geschmack regionaler Qualität

Auch kulinarisch gesehen lebt Tanja als Genussmensch auf der Sonnenseite. Sie liebt die traditionelle Hausmannskost, die ihr in den Gasthäusern der Region serviert wird. Ein Frühstück am Berg – traumhaft gut! Ein süßer Kaiserschmarrn – herrlich zart! Auch hier und da ein Stamperl Schnaps gehört zur Einkehr dazu. „Wir haben so viele Schnapsbrenner hier, die bauen ihr Obst selbst an. Die Qualität der heimischen Produkte schmeckt man, wo immer man sie genießen darf.“

  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Tanja Pöll c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (15)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Tanja Pöll c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (18)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Tanja Pöll c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (26)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Tanja Pöll c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (32)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Tanja Pöll c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (42)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Tanja Pöll c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (45)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Tanja Pöll c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (48)

Steckbrief Tanja

  • checkMein Kraftplätze in den Kitzbüheler Alpen sind ... der Kreuzjöchlsee und das Brechhorn.

  • checkWas meine Heimat besonders macht ... Die außerordentliche Qualität, was die Natur und das Freizeitangebot betrifft.

  • checkWelche emotionale Verbindung ich zu den Kitzbüheler Alpen habe und warum ... Ich fühle mich hier geborgen und sicher, kann mich in unserer schönen Natur entfalten und an meinen Lieblingsplätzen Kraft schöpfen.

Sich an eine Gebirgsquelle setzen, dem Plätschern des Wassers lauschen, welches tief vom Berginneren an die Oberfläche heraustritt, dabei die Augen schließen, das wirkt unglaublich beruhigend. Die Trinkwasserqualität wie wir sie haben, ist nicht selbstverständlich.

/media/kitzbueheler-alpen-lebenswege-tanja-poell-c-kitzbueheler-alpen-daniel-gollner-54.jpg

Tanja Pöll

Background
Baerig Tirol

Bärig Blog

Author

Sabine Ertl

Stets der Sonne entgegen

Das Bergfrühstück mit regionalen Leckerbissen lockt Tanja schon frühmorgens auf die Berggipfel.

Weiterlesen

Weitere spannende Geschichten aus unserem bärigen Blog

KATWalk meets Waiwi

KATWalk meets Waiwi

Nicks Erlebnisse auf KAT Walk und WaiWi.

Den Kaiser als Nachbarn

Den Kaiser als Nachbarn

Guido und Toni sind waschechte Kinder der Berge. Mit der Alpinschule Rock´n Roll haben sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und teilen dieses Herzblut mit ihren Gästen.

Bergseele mit Fernweh

Bergseele mit Fernweh

Karin zog es für längere Zeit in die Ferne. Doch als sie zurückkam entdeckte sie ihre Heimat aus einer neuen Perspektive wieder. Heute führt sie gemeinsam mit ihrem Mann die Bikeacademy in St. Johann in Tirol.

Das Brixentaler Vereinsleben

Das Brixentaler Vereinsleben

Gemeinsame Interessen ausleben, Leben retten und den Nachwuchs fördern - um das, und um noch vieles mehr kümmern sich die Vereine im Brixental.

Time-Out für die Heimat

Time-Out für die Heimat

Heimkommen um durchzuatmen. Der Profivolleyballer Peter nutzt seine spielfreie Zeit, um die Kraft zu tanken und die Tiroler Küche zu genießen.

Familien-Camping-Urlaub im PillerseeTal

Familien-Camping-Urlaub im PillerseeTal

Wunderschöne Urlaubstage beim Familien Camping Urlaub im PillerseeTal

So schmeckt der Frühling im PillerseeTal

So schmeckt der Frühling im PillerseeTal

Luftig, leichte und gesunde Frühlingsrezepte zum Nachkochen aus dem PillerseeTal

Fit in die Berge

Fit in die Berge

Du möchtest fit in den Bergsommer starten? Dann bereite dich jetzt mit Nadine, sportliche Physiotherapeutin aus Hopfgarten, vor! Sie zeigt dir alle Übungen die du ohne Geräte zu Hause machen kannst, um gewappnet in die Wander- und Bikesaison der Ferienregion Hohe Salve zu starten.

Tiroler Tradition auf "höchstem Niveau"

Tiroler Tradition auf "höchstem Niveau"

Die Tiroler Landschaft ist geprägt von der Landwirtschaft und der traditionellen Bauweise unserer Bauernhöfe. Hoch oben auf dem Dach befindet sich der weithin sichtbare Dachstuhl. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr hier...

Wenn die Natur schön langsam wieder erwacht: Hallo lieber Frühling!

Wenn die Natur schön langsam wieder erwacht: Hallo lieber Frühling!

Kennt ihr das? Wenn es wieder wärmer wird, die Tage länger und man den Trang auf eine Frühlingswanderung hat? Los geht’s - genießt den Frühling und schaut der Natur beim Erwachen zu!

Preloader

One Moooh-ment please