Kitzbüheler Alpen Lebenswege Peter Wohlfahrtststätter c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (24)

Peter

Der Volleyball-Star aus der Region Hohe Salve

play_arrow

Peter Wohlfahrtstätter ist Volleyball-Profi und jedes Jahr elf Monate im Ausland auf Turnieren unterwegs. Wenn er in die Region Hohe Salve (zurück-)kommt, dann zum Urlauben in seiner alten Heimat. Dort ist er auf dem Bauernhof seines Vaters aufgewachsen.

Nach dem Unterricht gings meistens rauf auf die Hohe Salve zum Skifahren oder Radfahren – je nach Jahreszeit. Eine schönere Kindheit kann man sich nicht wünschen. Zu schätzen lernte Peter das aber erst, als er die Kitzbüheler Alpen verließ …

Vom Elektriker zum Volleyball-Profi

Einst widmete sich Peter seiner Lehre als Elektriker, dem Fußball und dem Skifahren. Aber das alles änderte sich, als er im Alter von 15 Jahren von seinem späteren Volleyball-Trainer entdeckt wurde. Lange dauerte es nicht, dass Peter seinen ersten Profivertrag unterschrieb und nach Wien zog.

Für den Tiroler „Exoten“ war das Großstadtleben zuerst ein Flash. Von Wien wechselte das Volleyball-Talent nach Polen, Belgien, Frankreich und Portugal. Momentan ist er in Lissabon wohnhaft. Ihm ist bewusst, welches Glück er hat, in den Kitzbüheler Alpen aufgewachsen zu sein. Die Berge vermisst er am meisten.

Auf Heimaturlaub auf der Salve

Wenn Peter im Sommer drei oder vier Wochen in der Region Hohe Salve verbringt, genießt er vor allem die Freiheit. Er verbringt viel Zeit mit seiner Familie, in der Natur, in den Bergen. Die Mama verwöhnt ihn dann meist mit bodenständiger Tiroler Küche à la Kaspressknödel und Kasnocken.

Auch ein Besuch bei Papas Schafen auf der Alm darf nicht fehlen. Die mehrstündige Bergtour bedeutet für Peter „runterzukommen“, fast wie beim Meditieren. Als Belohnung wartet oben auf der Alm ein Sprung in den kühlen Bergsee. „Beim Schwimmen das Wasser aus dem See zu trinken – davon können meine Freunde aus dem Ausland nur träumen.“ Diese unberührte Natur bietet eine Lebensqualität, bei der man einfach zufrieden sein und sich wohlfühlen muss!

Peters Heimatgefühl-Tipp: Ein Bergfrühstück auf der Hohen Salve, bestehend aus besten regionalen Produkten und einem Ausblick auf die umliegenden Berggipfel – das ist ein Gefühl von Frieden.

  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Peter Wohlfahrtststätter c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (9)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Peter Wohlfahrtststätter c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (19)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Peter Wohlfahrtststätter c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (21)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Peter Wohlfahrtststätter c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (27)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Peter Wohlfahrtststätter c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (38)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Peter Wohlfahrtststätter c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (49)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Peter Wohlfahrtststätter c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (1)

Steckbrief Peter

  • checkMeine Kraftplätze in den Kitzbüheler Alpen sind ... der Schafsiedel und die Hohe Salve.

  • checkWas meine Heimat besonders macht ... Dort daheim zu sein, wo andere Urlaub machen.

  • checkWelche emotionale Verbindung ich zu den Kitzbüheler Alpen habe und warum ... Wenn ich jedes Jahr für ein paar Wochen heimkehre, kann ich meinen Kopf und meinen Körper wieder mit Energie für das restliche Jahr auftanken.

Für mich ist Bergwandern pure Freiheit. Je weiter man nach oben gelangt, desto mehr gewinnt die Fernsicht an Reiz. Diese Hochgefühle findest du in keiner Stadt, für mich ist das wie meditieren.

/media/kitzbueheler-alpen-lebenswege-peter-wohlfahrtststaetter-c-kitzbueheler-alpen-daniel-gollner-15.webp

Peter Wohlfahrtstätter

Background
Baerig Tirol

Bärig Blog

Author

Sabine Ertl

Time-Out für die Heimat

Heimkommen um durchzuatmen. Der Profivolleyballer Peter nutzt seine spielfreie Zeit, um die Kraft zu tanken und die Tiroler Küche zu genießen.

Weiterlesen

Weitere spannende Geschichten aus unserem bärigen Blog

Ein Leben für die Berge

Ein Leben für die Berge

Benjamin Kalra trifft man ganzjährig in den Bergen Tirols an. Vor allem im Winter ist das Freeride-Eldorado Fieberbrunn Heimat seines Herzens.

Treffsicher!

Treffsicher!

Eisstockschießen hat im PillerseeTal eine lange Tradition und bedeutet für die Stockschützen viel mehr als nur ein Hobby.

A bärige G'schicht

A bärige G'schicht

Mit Stefan Grafl, dem Neo-Geschäftsführer der Bergbahnen Westendorf, unterwegs auf der längsten Skirunde der Welt.

PillerseeTalerisch für Anfänger

PillerseeTalerisch für Anfänger

Du verstehst in Gesprächen mit Einheimischen nur Bahnhof? Mundart-Experte Hans Jakob Schroll gibt Einblicke in den PillerseeTaler Dialekt.

Der Wildkoch

Der Wildkoch

Michael Grafl, Obmann der KochArt, betreibt im Windautal das Gasthaus Steinberg bereits in dritter Generation. Er selbst steht dabei als Koch in der Küche und bereitet qualitativ hochwertigste Speisen verfeinert zu.

Advent, Weihnachten und viel Tradition

Advent, Weihnachten und viel Tradition

Trotz der kalten Monate wird Carina im Advent immer wieder warm ums Herz. Carina freut sich euch zu berichten, wie die Vorweihnachtszeit und das Weihnachtsfest bei ihr daheim gefeiert wird und welche Bräuche und Traditionen dabei auf keinen Fall fehlen dürfen. Vielleicht kennt ihr die ein oder andere Tradition bereits?

Wie aus Tannenzweigen ein Kranz wird...

Wie aus Tannenzweigen ein Kranz wird...

Einen Adventkranz selber machen und mit vier Kerzen zu schmücken ist bei uns "Dahoam" ein schöner Brauch und gehört zur Vorweihnachtszeit einfach dazu.

Zualosn

Zualosn

Für ihren Podcast „Auf an Ratscha im Pillerseetal“ holen die drei Freunde Flo, Flö und Sonja spannende Persönlichkeiten aus ihrer Heimat vors Mikrofon.

Zwei Tiroler erobern die Milchstraße

Zwei Tiroler erobern die Milchstraße

Die Milchbuben fertigen in ihrer Tiroler Meisterkäserei besonders schmackhaften Weichkäse. Die Produktpalette kann sich sehen lassen und lässt keine Wünsche offen.

Zurück zum Ursprung: Regionalität und Nachhaltigkeit im PillerseeTal

Zurück zum Ursprung: Regionalität und Nachhaltigkeit im PillerseeTal

Der bewusste Umgang mit natürlichen Ressourcen ist im PillerseeTal längst gelebte Praxis. Welche Rolle Regionalität und Nachhaltigkeit spielen, verraten wir im Beitrag.