search
close
  • Angath
  • Angerberg
  • Brixen im Thale
  • Erpfendorf
  • Fieberbrunn
  • Hochfilzen
  • Hopfgarten
  • Kelchsau
  • Kirchberg
  • Kitzbühel
  • Kirchbichl
  • Kirchdorf
  • Itter
  • St. Jakob in Haus
  • St. Johann in Tirol
  • St. Ulrich am Pillersee
  • Mariastein
  • Westendorf
  • Oberndorf
  • Waidring
  • Wörgl

Horst

Der gesellige Bildhauer aus St. Johann in Tirol

play_arrow

Glück ist für Horst Pali, mit dem zufrieden zu sein, was man hat. Einen schöneren Platz als die Kitzbüheler Alpen gibt es für den gelernten Bildhauer nicht: „Man hat hier alles, was man braucht: gute Luft, Ruhe, die vier Jahreszeiten, erstklassiges regionales Essen und Trinken und gesellige Menschen.“

Dazu schier unendliche Rad- und Wanderwege und im Winter modernste Skilifte sowie herrliche Skitouren. Was will man mehr? Seine Freizeit verbringt Horst am liebsten mit Freunden beim Bergsteigen und Klettern oder bei gemeinsamen Grillereien.

Vom Naturtalent zum Bildhauermeister

Schon während der Schulzeit wurde Horsts Zeichentalent von seinen Lehrern erkannt. Früh war klar: Er muss etwas Künstlerisches machen! Gesagt – getan. So ließ sich das perfektionistische Zeichentalent zum Bildhauermeister ausbilden. Ein traditionelles Handwerk, das tief in der Tiroler Kultur verwurzelt ist.

Am liebsten arbeitet Horst mit Holz. Seine Kunstwerke sind einfach und zeitgemäß. Mit Kitsch konnte der Kunsthandwerker noch nie viel anfangen. Die größte Herausforderung am Bildhauen: jeder Figur eine Seele zu geben.

Tipp: An diesen Orten in den Kitzbüheler Alpen sind Horsts Kunstwerke live zu bewundern:

  • Dorfkrippe mit lebensgroßen Figuren in Fieberbrunn
  • Kreuzwegstationen zur Einsiedelei-Gmailkapelle in St. Johann
  • geschnitzte Wildtiere rund um den Gipfel des Kitzbüheler Horns

Das Wandern ist des Bildhauers Lust …

Horst war zum Bergsteigen schon in vielen Ländern. Amerika, Afrika und Kanada. Mit der Farbenpracht eines Frühlings oder Herbstes in St. Johann konnte aber keiner dieser Orte mithalten. Denn das Wandern bedeutet für Horst auch, bei seinen Wurzeln zu bleiben.

Wenn er nach einem anstrengenden Anstieg auf dem Gipfel sitzt und ins Tal hinunterschaut, breitet sich ein einmaliges Gefühl in ihm aus: „Der Anblick ist majestätisch – und man merkt, wie klein man ist. Von dieser Erfahrung zehrt man lange. Daheim ist man dann meistens wieder ein bisschen gelassener. Man hat so etwas Großes geschafft, da können einen Kleinigkeiten nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen.“

  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Horst Pali c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (2)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Horst Pali c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (3)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Horst Pali c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (8)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Horst Pali c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (11)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Horst Pali c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (16)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Horst Pali c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (18)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Horst Pali c Kitzbüheler Alpen Daniel Gollner (33)

Steckbrief Horst

  • checkMein Kraftplätze in den Kitzbüheler Alpen sind ... die Lourdesgrotte und die Einsiedelei-Gmailkapelle.

  • checkWas meine Heimat besonders macht ... Das Erlebnis der vier Jahreszeiten, dass es hier sicher ist und die (noch) pure Natur.

  • checkWelche emotionale Verbindung ich zu den Kitzbüheler Alpen habe und warum ... Ich bin hier aufgewachsen.

Natürlich kann eine Fräsmaschine oder ein Laserdrucker heutzutage die Handarbeit ersetzen, aber eines wird den computergesteuerten Maschinen nie gelingen: Den individuellen Charakter eines Bildhauers in die Figur einzuarbeiten, dem Holz eine Seele zu geben.

/media/kitzbueheler-alpen-lebenswege-horst-pali-c-kitzbueheler-alpen-daniel-gollner-38.jpg

Horst Pali

Background
Baerig Tirol

Bärig Blog

Author

Sabine Ertl

Die Seele des Holzes

Als Bildhauer gibt Horst Pali dem Holz eine Seele. Klare Linien und die Reduktion auf das Wesentliche prägen seine Werke.

Weiterlesen

Weitere spannende Geschichten aus unserem bärigen Blog

Wo der Bergfrieden zuhause ist

Wo der Bergfrieden zuhause ist

Gertraud und Klemens Sieberer betreiben eine Landwirtschaft in der Ferienregion Hohe Salve. Liebevoll haben sie das seit 300 Jahren im Familienbesitz befindende Bauernhaus renoviert.

Kulinarischer Hochgenuss

Kulinarischer Hochgenuss

Jeder kennt und jeder liebt ihn - Österreichs Süßspeise Nummer eins: Den Kaiserschmarrn. Carmen hat zahlreiche Tipps und Tricks beim Kaiserschmarrn Workshop in Hopfgarten erhalten. Erfahre hier alles über ihr Erlebnis!

Faszination Trailrunning: Meex Reich im Gespräch

Faszination Trailrunning: Meex Reich im Gespräch

Mit dem PillerseeTal hat der Ultra-Läufer Meex Reich ein wahres Trailrunning-Paradies vor seiner Haustüre. Im Interview spricht er über seine Begeisterung für den Sport und gibt hilfreiche Tipps.

Wild.See.Loder.

Wild.See.Loder.

Wie ein Berg eine Zweijährige zum Tanzen bringt!

Glücksmomente auf dem Harschbichl

Glücksmomente auf dem Harschbichl

Genau die richtige Prise Adrenalin und Glück!

Die Stadtbäuerin

Die Stadtbäuerin

Einen Tag am Stadtbauernhof Unterkrumbacher in Wörgl. Da habe ich Folgendes über die Stadtbäuerin herausgefunden: Warum Monika Egger nie einen Bauern heiraten wollte, wie sie sich als Kuhtreiberin anstellte und was es mit der „Villa Rustica“ auf sich hat.

KATWalk meets Waiwi

KATWalk meets Waiwi

Nicks Erlebnisse auf KAT Walk und WaiWi.

Den Kaiser als Nachbarn

Den Kaiser als Nachbarn

Guido und Toni sind waschechte Kinder der Berge. Mit der Alpinschule Rock´n Roll haben sie ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und teilen dieses Herzblut mit ihren Gästen.

Bergseele mit Fernweh

Bergseele mit Fernweh

Karin zog es für längere Zeit in die Ferne. Doch als sie zurückkam entdeckte sie ihre Heimat aus einer neuen Perspektive wieder. Heute führt sie gemeinsam mit ihrem Mann die Bikeacademy in St. Johann in Tirol.

Das Brixentaler Vereinsleben

Das Brixentaler Vereinsleben

Gemeinsame Interessen ausleben, Leben retten und den Nachwuchs fördern - um das, und um noch vieles mehr kümmern sich die Vereine im Brixental.

Preloader

One Moooh-ment please