Kitzbüheler Alpen Lebenswege Alois Kronthaler c Kitzbühele Alpen Daniel Gollner (21)

Alois

Der ehrgeizige ehemalige Amateur Rennradfahrer aus der Ferienregion Hohe Salve

play_arrow

Alois Kronthaler ist auf einem Bauernhof am Erlerberg aufgewachsen. Seine einzige Möglichkeit in die Welt hinauszukommen: aufs Rad zu steigen und loszufahren. So begann Alois als achtjähriger Bub seinen persönlichen Weg in die Freiheit. Auf seinem Citybike eroberte er schon bald Tag für Tag die Gipfel der Kitzbüheler Alpen.

Heute leitet Alois die Engineering-Abteilung in einem großen Pharmaunternehmen und ist selbst Vater einer kleinen Tochter. Wenn er im Büro ankommt, hat er bereits 1.000 Höhenmeter auf seinem Bike absolviert. Und das bei jedem Wetter! Der perfekte Ausgleich zur Arbeit für den leidenschaftlichen Frischluft-Freak.

Ein Grund, keinen Sport zu machen? In der Ferienregion Hohe Salve mit ihren schier unendlichen Bewegungsmöglichkeiten gibt es keinen. Davon ist Alois überzeugt.

Radsport bedeutet Zufriedenheit

Zuerst entdeckte Alois das Mountainbiken für sich und wurde darin immer besser. Später zog ihn dann das Rennradfahren in seinen Bann. Beides hat für den jungen Vater seinen Reiz. Am Rennrad profitiert er sogar von Technik und Koordination, die er sich beim Trail-Fahren angeeignet hat.

Das Schöne am Rennradfahren: die Geschwindigkeit, mit der man riesige Distanzen zurücklegt. Und dass man agil und mit leichtem Gepäck unterwegs ist. Beim Mountainbiken ist es vor allem die Konzentration auf den Trail beim Bergabfahren, die den Kopf leer macht und den Stress vergessen lässt.

So ist Alois mindestens sechsmal in der Woche auf dem Bike unterwegs, am liebsten allein. Dann findet er Ruhe und Gelassenheit und kann sich je nach Tagesverfassung so richtig auspowern. Was am Ende bleibt, ist die Zufriedenheit. Ja, Alois Kronthaler ist genau dort, wo er sein will: in den Kitzbüheler Alpen.

Vom Schüler zum Trainer

Einst selbst im Verein als Amateur-Rennradfahrer tätig, hat Alois mittlerweile die Rollen gewechselt. Weil er sein Hobby so sehr liebt, ist er heute neben seinem Brotberuf als zertifizierter Trainer und Radsport-Instruktor für den Nachwuchs des örtlichen Radclubs - RC Arbö Wörgl zuständig. Die Erfolge des Clubs können sich sehen lassen. Der Rennradler Felix Gall wurde 2015 erster österreichischer Weltmeister im Straßenrensport der Juniorenklasse im US-amerikanischen Richmond.

Lokal, regional, nachhaltig – aus Überzeugung

Mit dem Sport wurde Alois auch die Verbundenheit mit der Natur und der Region in die Wiege gelegt. Regionales Essen ist ihm zum Beispiel besonders wichtig. Das Radfahren ist für ihn ein unverzichtbarer Schritt weg von Autos und Abgasen. Und sogar sein geliebtes Bike kommt von einem regionalen „Radlbauer“. Das ist gelebte Nachhaltigkeit aus Leidenschaft und Überzeugung!

Alois‘ persönlicher Routen-Tipp: Von Hopfgarten über den Penningberg auf die Haagalm. Dann in Richtung Kelchsau hinunter und rauf auf den Glantersberg. Eine konditionell anspruchsvolle, aber technisch nicht zu schwierige Tour.

  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Alois Kronthaler c Kitzbühele Alpen Daniel Gollner (8)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Alois Kronthaler c Kitzbühele Alpen Daniel Gollner (11)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Alois Kronthaler c Kitzbühele Alpen Daniel Gollner (21)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Alois Kronthaler c Kitzbühele Alpen Daniel Gollner (43)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Alois Kronthaler c Kitzbühele Alpen Daniel Gollner (49)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Alois Kronthaler c Kitzbühele Alpen Daniel Gollner (19)
  • Kitzbüheler Alpen Lebenswege Alois Kronthaler c Kitzbühele Alpen Daniel Gollner (23)

Steckbrief Alois

  • checkMein Kraftplatz in den Kitzbüheler Alpen ist ... mein Hausberg, die Möslalm. Für kurze Ausfahrten nach langen Arbeitstagen und wenn genügend Zeit ist, dann ganz besonders die Region Kelchsau. Beides ist bestens geeignet für alle Jahreszeiten.

  • checkWas meine Heimat besonders macht ... Es gibt in den Kitzbüheler Alpen traumhafte Touren in allen Schwierigkeitsgraden, geeignet für den Anfänger ebenso wie für den Experten. Die Ferienregion Hohe Salve ist aufgrund der nicht allzu hohen Berge sowohl für Touren bei schönem Wetter als auch (ganz besonders) für Touren bei schlechterem Wetter bestens geeignet.

  • checkWelche emotionale Verbindung ich zu den Kitzbüheler Alpen habe und warum ... Ich habe schon unzählige Stunden hier in den Bergen verbracht und finde immer wieder das perfekte Gebiet vor, um mich zu verausgaben und zugleich zu erholen.

Beides hat seinen Reiz. Mit dem Mountainbike trainiert man seine Koordination, mit dem Rennrad setzt man auf Geschwindigkeit und überwindet riesige Distanzen.

/media/kitzbueheler-alpen-lebenswege-alois-kronthaler-c-kitzbuehele-alpen-daniel-gollner-44.webp

Alois Kronthaler

Background
Baerig Tirol

Bärig Blog

Author

Sabine Ertl

Sein EldoRADo sind die Berge

Alois Kronthaler ist passionierter Radfahrer, der oft schon zu Arbeitsbeginn 1.000 Höhenmeter in den Beinen hat.

Weiterlesen

Weitere spannende Geschichten aus unserem bärigen Blog

Zwei Tiroler erobern die Milchstraße

Zwei Tiroler erobern die Milchstraße

Die Milchbuben fertigen in ihrer Tiroler Meisterkäserei besonders schmackhaften Weichkäse. Die Produktpalette kann sich sehen lassen und lässt keine Wünsche offen.

Zurück zum Ursprung: Regionalität und Nachhaltigkeit im PillerseeTal

Zurück zum Ursprung: Regionalität und Nachhaltigkeit im PillerseeTal

Der bewusste Umgang mit natürlichen Ressourcen ist im PillerseeTal längst gelebte Praxis. Welche Rolle Regionalität und Nachhaltigkeit spielen, verraten wir im Beitrag.

Von der Haag Alm-Runde auf das Feldalphorn

Von der Haag Alm-Runde auf das Feldalphorn

Nach einiger Zeit "Mountainbikepause" nimmt sich David vor, wieder eine Tour mit dem Bike zu wagen. Da das Feldalphorn das Ziel sein sollte, wurde seine Biketour zu einem Bike & Hike-Erlebnis. Erfahrt hier, wie es David ergangen ist und was ihr für eine Bike & Hike-Tour benötigt.

Zu Besuch bei Brotsommelier Philipp Decker in Waidring

Zu Besuch bei Brotsommelier Philipp Decker in Waidring

Was macht ein Brotsommelier eigentlich? Und wie erlangt man diesen Titel? Wir haben Philipp Decker aus Waidring in seiner Bäckerei besucht. Jetzt mehr erfahren.

Wenn die Kühe wieder heimkehren

Wenn die Kühe wieder heimkehren

Hans Walch jun. bewirtschaftet die Hintenbachalm mit der Schaukäserei Kasplatzl im Unteren Grund in Aschau/Kirchberg. Ende September bereitet er seine Kühe auf den Almabtrieb vor.

Auf der Kandleralm - mit Leidenschaft seit Generationen

Auf der Kandleralm - mit Leidenschaft seit Generationen

Christof Ehrensberger bewirtschaftet die Kandleralm oberhalb von Brixen im Thale in dritter Generation mit viel Leidenschaft, Überzeugung und Herzblut.

Portugal meets Tirol

Portugal meets Tirol

Leonel Magalhaes da Silva leitet gemeinsam mit seiner Frau das neugestaltete Cafe Salvistastadl an der Talstation in Itter. Für seine kleinen Gäste hat er ein besonderes Highlight selbst gebaut.

Der Weg ist sein Ziel

Der Weg ist sein Ziel

Als Bergwanderführer, Bike-Guide und Skilehrer zeigt Dominik Engl seinen Gästen seine Welt, die ihn täglich aufs Neue inspiriert. Für ihn ist der Weg das Ziel, in der Ruhe und Besinnlichkeit im Vordergrund stehen.

Sein Ladegerät sind die Berge

Sein Ladegerät sind die Berge

Meex Reich tauschte nach der Schulzeit seine Sneaker gegen Laufschuhe und ist leidenschaftlicher Trailrunner. Mit seiner Teilnahme an zahlreichen Ultra-Trail-Läufen konnte er bereits viele Erfolge erzielen.

Ein Braumeister mit niedrigem Handicap

Ein Braumeister mit niedrigem Handicap

Philipp Huber steht bereits in den Startlöchern als fünfte Generation der Familienbrauerei Huber in St. Johann in Tirol. Neben seiner Tätigkeit in der Brauerei setzt er gerne mal auf den perfekten Abschlag.