Ihr Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Kaiser Hoch 6 - Wilder Kaiser Gipfel Touren

Erleben Sie die berühmten Gipfel des Wilden Kaisers!

Fleischbank, Predigtstuhl, Totenkirchl sind die berühmtesten Klettergipfel des Wilden Kaisers. Hier wurde Alpingeschichte geschrieben. Die Welt aus der Vogelperspektive zu erleben, dabei Grenzen überwinden und das Ziel aus eigener Kraft zu erreichen.

Diese großartigen, klassischen Anstiege im 3. und 4. Grad bieten puren Klettergenuss. Herrlich griffiger, steiler Kalk, durchzogen mit Rissen, Verschneidungen und Platten. Geführt und begleitet von einem staatlich geprüften Bergführer, werden diese Gipfel zum Erlebnis.

Kaiser Hoch 6 - Wilder Kaiser Gipfel Tour
Kaiser Hoch 6 - Wilder Kaiser Gipfel Tour

No 1 - Nordgrat Goinger Halt, 2.217 m

Über eine tief eingeschnittene Rinne erreichen wir in einfacher Kletterei die Predigtstuhlscharte, dort beginnt der luftige Nordgrat mit eindrucksvollen Kletterstellen im 3. Schwierigkeitsgrad. Nach über 300m Gratkletterei in bestem Kalkgestein erreichen wir den Gipfel der Hinteren Goinger Halt. Der Abstieg erfolgt über den verhältnismäßig einfachen Normalweg zurück ins Ellmauer Tor.

Teilnehmer: max. 2 TN pro Bergführer
Schwierigkeit:
Kondition: ####
Technik: #####
(eine Stelle 3+, überwiegend 3, meist leichter)

No 2 - Nordgrat Fleischbank, 2.187 m

Wir besteigen die berühmte Fleischbank über den Nordgrat. Der Nordgrat wartet mit traumhaften Ausblicken und schöner Genusskletterei bis zum 3. Schwierigkeitsgrad auf. Der Abstieg erfolgt teilweise abseilend über den Heroldweg in die Steinerne Rinne und zurück zur Griesner Alm.

Teilnehmer: max. 2 TN pro Bergführer
Schwierigkeit:
Kondition: ####
Technik: #####
(eine Stelle 3+, überwiegend 3, meist leichter)

No 3 - Führerweg Totenkirchl, 2.190 m

Das Totenkirchl ist der „Hausberg“ vom Stripsenjoch und zählt zu den bekanntesten Kletterzielen im Kaiser. Je nach Niveau der Teilnehmer klettern wir in schöner Kletterei über den Heroldweg 4- oder den Führerweg 3 auf diesen imposanten Felskoloss.

Teilnehmer: max. 2 TN pro Bergführer
Schwierigkeit:
Kondition: ####
Technik: #####
(eine Stelle 4+, mehrere Seillängen 3, Rest meist 2)

No 4 – Kopftörlgrat Ellmauer Halt, 2.344 m

Der Köpftörlgrat bietet schöne luftige Gratkletterei in ausgezeichnetem Kaiserfels auf den höchsten Kaisergipfel. Wir klettern über Felszacken auf und ab bis zum Gipfel der Ellmauer Halt, einem der aussichtsreichsten Gipfel im Wilden Kaiser. Der Abstieg führt über einen leichten Klettersteig zurück zum Ausgangspunkt.

Teilnehmer: max. 1 TN pro Bergführer
Schwierigkeit:
Kondition: ####
Technik: #####
(3+, vielfach 3. Längere Strecken aber auch einfacher)

No 5 – Nordkante Predigtstuhl, 2.116 m

Den Predigtstuhl besteigen wir über seine imposante Nordkante, die uns super Fels und interessante Kletterei bis zum 4. Grad bietet. Vor allem das bekannte Oppelband, kurz unterhalb des Gipfels bietet uns atemberaubende Tiefblicke. Der Abstieg erfolgt durch Abseilen über den Botzong Kamin. Wer noch fit genug ist, kann die Überschreitung zum Hauptgipfel anhängen.

Teilnehmer: max. 1 TN pro Bergführer
Schwierigkeit:
Kondition: ####
Technik: #####
(einige Stellen 4, Rest überwiegend 3)

No 6 - Dülferführe Lärcheck, 2.123 m

Das Lärcheck ist der nordöstlichste Eckpfeiler des Wilden Kaisers und beeindruckt durch seine steile, fast 700m hohe Ostwand. Sie wurde erstmals 1912 durch Hans Dülfer durchstiegen. Dieser Klassiker bietet uns interessante und abwechslungsreiche Kletterei im vierten Grad. Der Abstieg erfolgt über das Kleine Griesner Kar zurück ins Kaiserbachtal. Der Durchstieg durch die „Dülfer“ Führe ist ein einmaliges Erlebnis in gewaltiger, einsamer Landschaft.

Teilnehmer: max. 1 TN pro Bergführer
Schwierigkeit:
Kondition: ####
Technik: #####
(eine Stelle 4+, überwiegend 3, meist leichter)

Weitere Infos

-3°

Bitte warten

Informationen werden geladen...