search
close
  • Angath
  • Angerberg
  • Brixen im Thale
  • Erpfendorf
  • Fieberbrunn
  • Hochfilzen
  • Hopfgarten
  • Kelchsau
  • Kirchberg
  • Kitzbühel
  • Kirchbichl
  • Kirchdorf
  • Itter
  • St. Jakob in Haus
  • St. Johann in Tirol
  • St. Ulrich am Pillersee
  • Mariastein
  • Westendorf
  • Oberndorf
  • Waidring
  • Wörgl

Am Nuaracher Höhenweg

Wandern

favorite_borderfavorite
play_arrowpause
  • SchwerLevel
  • access_time13:00 hDauer
  • arrow_right_alt18,4 kmDistanz
  • terrain2506 mHöchster Punkt
  • trending_up2100 mBergauf
  • trending_down2050 mBergab

Informationen zur Tour

Tag 1: Aufstieg zur Schmidt-Zabierow-Hütte (1.966m):
Die Tour startet am kleinen Parkplatz im Ortsteil Weißleiten / Lastal. Dem Weg mit der Nr. 613 durch den Wald und über das Bachbett folgen. Der steiler werdende Anstieg geht durch Wald und Latschen, an einer Jagdhütte vorbei, quert eine Rinne und führt steil bergauf in ein Geröllfeld. Bei der Weggabelung zweigt man ab und folgt den Hinweisschildern zur Hütte. Durch die Ulricher Grube (beeindruckende Karstformationen) auf das Wehrgrubenjoch wandern. Weiter über steil abfallende, seilversicherte Felsstufen in die große Wehrgrube absteigen (Schneefelder bis in den Sommer möglich!). Diese queren und zum Schluss leicht ansteigend zur Schmidt-Zabierow-Hütte gehen. 
Tourdaten Tag 1: 1.300 Hm Aufstieg, 250 Hm Abstieg, 6,2 km, Gehzeit ca. 5 Stunden

Tag 2: Entlang am Nuaracher Höhenweg:
Die Morgensonne ganz weit oben genießen! Der Tag startet mit dem Anstieg auf den Waidringer Nieder, wo man schon fast "ganz oben" angelangt ist. Von der schattigen Nordseite des Kleinen Hinterhorns kehrt man auf den sonnigen Grat zurück und geht weiter Richtung Mitterhorn (2.506 m), wo der höchste Punkt am Nuaracher Höhenweg erreicht ist. Rasten, Tief- und Weitblicke genießen!
Der weitere Wegverlauf am exponierten Grat fordert Trittsicherheit. Östliches Rothorn und Großes Rothorn sind die weiteren Gipfel, die im Anstieg nicht sehr anstrengend sind. Der Weg ins Tal (Nr. 612) wird von beeindruckende Felsformationen begleitet. Eine große Herausforderung ist das Gratstück zwischen Schaflegg und Ulrichshorn: kurz und versichert, aber steil und exponiert!. Der weitere Weg bergab vom Ulrichshorn ist knackig, steil und teils versichert. Die Kneippanlage am Ende des Abstiegs ist eine Wohltat für strapazierte Füße und Knie! Über den Wanderweg geht's retour zum Ausgangspunkt in Weißleiten.
Tourdaten Tag 2: ca. 800 Hm Aufstieg, ca. 1.800 Hm Abstieg, 12,2 km, Gehzeit ca. 8 Stunden

 

Weiterlesen

Info

Am Nuaracher Höhenweg

Eigenschaften

  • check schwierig / Schwarzer Bergweg
  • Parkplatz Weißleiten / Lastal
  • Parkplatz Weißleiten / Lastal
  • Steiler Steig im Wald und Latschengebiet, in Stein, Fels und Geröll. Im oberen Bereich, sowie im Abstieg vom Wehrgrubenjoch Seilversicherungen.
  • Hochalpine Bergausrüstung, sehr gutes Schuhwerk, eventuell Helm, genügend Proviant und WASSER - keine Einkehrmöglichkeit außer bei der Schmidt-Zabierow-Hütte.
  • Von Fieberbrunn oder Waidring kommend über die L2 Pillersee Landesstraße nach St. Ulrich am Pillersee. Beim Hotel Strasserwirt abzweigen und geradeaus weiterfahren. Bei der Bäckerei Brotkultur links Richtung Steinbergstraße abbiegen, dieser folgen um später Richtung Au / Weißleiten rechts abzubiegen. Dem Straßenverlauf folgen. Entweder gegenüber der Metzgerei Stolzlechner parken oder kurz davor links hinauf abbiegen und den dortigen kleinen Parkplatz als Ausgangspunkt wählen.

     
  • Parkplätze Weißleiten / Lastal: entweder gegenüber Metzgerei Stolzlechner, oder kurz davor links hinauf zum kleinen Wander-Parkplatz.

Einkehrmöglichkeiten

Ähnliche Tourenvorschläge

Maukspitze

MaukspitzeSchwer
Maukspitzeaccess_time11:00 harrow_right_alt18,8 kmfavorite_borderfavorite

Bischof

BischofSchwer
Bischofaccess_time7:30 harrow_right_alt14,3 kmfavorite_borderfavorite

Lärchegg

LärcheggSchwer
Lärcheggaccess_time8:30 harrow_right_alt9,3 kmfavorite_borderfavorite
Preloader

One Moooh-ment please