Sonnseitwanderung

Merken
Gestartet wird im Ortskern von Kirchdorf. Die Wanderung führt Sie entlang der Großache zwischen Weng und Furth. Die Großache ist das größte Gewässer des Bezirks Kitzbühel und verwandelt sich im Winter in ein sanft fließendes Rinnsal. Angekommen am Rastplatz wo die Luigam in die Großache fließt, wechseln Sie auf den Winterwanderweg in Richtung Gasteig. Angekommen im beschaulichen Weiler Unteranger wechseln Sie auf den Sonnseitweg. Ein alter Heustadl samt steinernen Brunnen ziert gleich zu Beginn den Weg. An einer Bergstraße mit annehmbarer Steigung wandern Sie vorbei an alten Stadln und urigen Bauernhöfen. Wegen der sonnigen Lage sind teilweise schon im Februar die ersten Frühlingsblumen entlang des Weges zu erkennen. Erneut gelangen Sie an eine wenig befahrene Straße. Hier machen mehrere Einkehrmöglichkeiten (Gasteiger Jagdschlössl, Cafe Erika, Cafe Hautz, Gasthaus Mitterjager, Schaukäserei Wilder Käser) Lust aufs kurze Verweilen. Weiter wandern Sie zum Kramerhof (ebenso eine Einkehrmöglichkeit), hier bietet sich wahlweise eine Tour auf die Bacheralm mit einem Einkehrschwung und einer zünftigen Rodelpartie an, oder Sie wandern weiter zum Bachermahd. Dabei handelt es sich um eine kleine romantische Tour mit malerischen Eindrücken. Vor den Augen den mächtigen Wilden Kaiser, tief verschneite Heustadl und Bäume im rauen Winterkleid. Retour wandern Sie zunächst entlang der Sonnseite bis ins Tal von hier aus folgen Sie einer wenig befahrenen Straße bis zum Ortszentrum von Kirchdorf. 

Weiterlesen

Informationen

  • lt. Info Tourismusbüro

Höhenprofil

Einkehrmöglichkeiten & Empfehlenswertes

Details einblenden

20°

Bitte warten

Informationen werden geladen...