Koasa Trail Etappe 4

Merken
Grießbachklamm: Faszinierendes Naturschauspiel
 
Ausgehend von Erpfendorf wandern Sie neben einer wenig befahrenen Straße rund 1,5 Kilometer bis zum Parkplatz der Grießbachklamm. Von dort führt Sie der Wanderweg entlang des Baches zur malerischen Klamm, wo Sie auf Hängebrücken und Steganlagen einzigartige Einblicke auf das glasklare, türkise Wasser und die ausgewaschenen Felsen erhalten.
 
Im Laufe der Wanderung durch die idyllische Schlucht, einem herrlichen Naturerlebnis für die ganze Familie, treffen Sie auf zwei tosende Wasserfälle – definitiv einen Schnappschuss wert! In einem etwas weiteren Bereich des kleinen Seitentales finden Sie Sitzgelegenheiten, einen Barfußweg mit Meditationskreis und vieles mehr.
 
Angerlalm: Einkehr mit Streichelzoo
 
Am Ende der Klamm angekommen, führt Sie der Jägersteig hinauf zur Angerlalm: Hier haben Sie bei einer Einkehr auf 1.120 Metern nach rund zweieinhalb Stunden einen wunderbaren Blick auf die Steinplatte und die Loferer Steinberge. Die Hasen, Zwergziegen und Zwergschafe im Streichelzoo der familär geführten Alm freuen sich mit Sicherheit über Ihren Besuch!
 
Nach einer kurzen Rast wandern Sie entlang der Forststraße, vorbei an einem kleinen Teich, weiter in Richtung Obingalm und Adlerspoint. Zur Rechten der Obingalm lockt ein kleiner, aber lohnenswerter Abstecher zu einem Marterl, den Sie auf keinen Fall missen sollten: Hier genießen Sie ein traumhaftes Panorama, der Blick schweift über Kirchdorf, St. Johann und Ellmau hoch zum Wilden Kaiser und hinüber bis zum Kitzbüheler Horn.
Box auf der Seite:
 
Fotopoints entlang der Strecke
 

Grießbachklamm
Angerlalm
Obingalm/Adlerspoint
Baumooskogl

 
Ein Traumpanorama jagt das Nächste
 
Danach führt Sie die Forststraße leicht ansteigend Richtung Baumoosalm. Am Weg dorthin tauchen plötzlich die imposanten Loferer Steinberge auf, die im Herbst bereits mit Schnee bedeckt sind. Schweift Ihr Blick nach links sehen Sie von hier zudem die markante Steinplatte.
 
Nach rund viereinhalb Stunden erreichen Sie die Baumoosalm, doch nach einer Einkehr ist Ihnen noch nicht: Zuerst noch schnell einen Abstecher auf den Baumooskogl auf einer Anhöhe über der Hütte. Das atemberaubende 360-Grad-Panorama beim Gipfelkreuz der höchsten Erhebung des Kalksteins (1.504 m) wollen Sie sich doch nicht entgehen lassen!
 
Das Schlussstück
 
Der Abstieg erfolgt anfangs über einen erlebnisreichen Steig durch Wald- und Almgebiet und mündet nach ca. 30 Minuten in eine Forststraße. Dieser folgen Sie bis zum Weiler Scheffau, von dort wandern Sie entlang eines Steiges bis nach Oberhofen und weiter nach St. Johann in Tirol – dem Ziel der vierten Etappe.

Weiterlesen

Informationen

  • Anfang Juni bis Mitte Oktober
  • Atmungsaktive Outdoor-Bekleidung, die auch dem Wetter der nächsten Tage entspricht
    Ausreichend Verpflegung für alle Tage (Verfügbarkeit in den Übernachtungsmöglichkeiten prüfen)
    Erste-Hilfe-Ausrüstung
    Handy mit vollem Akku und Handyladegerät
    Wanderkarte und -literatur
    Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme und Kappe)
    Übernachtungsutensilien, Hüttenschlafsack, etc.
    Regenschutz
    Bargeld

Höhenprofil

Einkehrmöglichkeiten & Empfehlenswertes

Details einblenden

Bitte warten

Informationen werden geladen...