Koasa Trail Etappe 1

Merken
Zunächst wandern Sie zum Ortsteil Hinterkaiser in St. Johann in Tirol, vorbei an mächtigen Unterinntaler Bauernhöfen mit ständigem Blick auf den Wilden Kaiser und den Niederkaiserkamm. Angekommen am Landcafé Hinterkaiser führt Sie die Wanderung zur Einsiedelei Maria Blut (ca. 45 min.) – seit mehr als 300 Jahren wird dieser wunderbare Ort von Einsiedlern bewohnt. Entlang eines schmalen Weges steigen Sie hinauf zur Gmailkapelle (ca. 1 h 15 min.) – eine in die Felswand gebaute hochbarocke Kapelle über St. Johann in Tirol. Weiter führt uns die Wanderung auf den Niederkaiserkamm. Entlang des Kammes wandern Sie durch einen wunderschönen Mischwald der immer wieder beeindruckende Aussichten auf das Leukental zulässt. Die erste Etappe lenkt Sie über einen schmalen Pfad hinunter nach Gasteig, vorbei an der Metzger- und Bacheralm (ca. 3 h 30 min). Wenn die Sennerin von der Bacheralm nicht gerade in der Natur auf der Suche nach den besten Kräutern für ihre Tinkturen und Säfte ist, sorgt sie für das leibliche Wohl ihrer Gäste. Nach einem kurzen Abstieg kommen Sie ins Tal am Rande des Weilers Gasteig. Beim Grillplatz vom Hotel Gut Kramerhof wandern Sie in ein schmales Seitental. Ein Forstweg mit kurzem steilen Anstieg führt Sie in einen märchenhaften Wald hinein (ca. 5 h 30 min). Folgen Sie zunächst der Beschilderung „Federboden Rundweg - Griesenau“, bei der nächsten Weggabelung halten Sie sich rechts in
Richtung „Griesenau“. Fernab von Betriebsamkeit und den Klängen der Zivilisation offenbart sich eine verwunschene Landschaft. Durch einen Steig quer durch den Wald kommen Sie auf ein Almgebiet mit direktem Blick auf den Wilden Kaiser. Von dort aus wandern Sie ca. eine halbe Stunde bis zum Ortsteil Griesenau – dem Ziel der ersten Etappe.

TIPP:
Am Niederkaiserkamm, bevor man auf Gasteig absteigt, lohnt sich ein Abstecher zum Ursulakreuz ca. 20 Minuten zusätzliche Gehzeit.

Weiterlesen

Informationen

  • Anfang Juni bis Mitte Oktober
  • Atmungsaktive Outdoor-Bekleidung, die auch dem Wetter der nächsten Tage entspricht
    Ausreichend Verpflegung für alle Tage (Verfügbarkeit in den Übernachtungsmöglichkeiten prüfen)
    Erste-Hilfe-Ausrüstung
    Handy mit vollem Akku und Handyladegerät
    Wanderkarte und -literatur
    Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme und Kappe)
    Übernachtungsutensilien, Hüttenschlafsack, etc.
    Regenschutz
    Bargeld

Höhenprofil

Einkehrmöglichkeiten & Empfehlenswertes

Details einblenden

17°

Bitte warten

Informationen werden geladen...