Klettersteig: Kitzbüheler Horn

Merken
Der Anstieg an der schroffen Nordseite des Kitzbüheler Horns wird seit 2014 durch einen schönen Eisenweg um einiges Interessanter. Die perfekt in die Natur gelegte Ferrata hat schöne Vertikalpassagen und steile, luftige Querungen - am Ende steigt man direkt beim riesigen Sendemasten auf dem Gipfel aus. Der komplett in alle Richtungen freistehende Gipfel ist der Aussichtsberg in den Kitzbüheler Alpen schlecht hin - im Norden das Kaisergebirge und die Loferer Steinberge, im Süden sieht man die weißen Gipfel der gletscherbedeckten Dreitausender. Dank der Bergbahn hält sich der Zustieg in kurzem Rahmen, am Übungsklettersteig kann man sein Können noch mal kurz testen, bevor man dann an der Nordwand des Kitzbüheler Horn direkt zum Gipfel aufsteigt.

Genaue Routenbeschreibung:
Siehe Topografie. Beim Zustiegsweg trifft man auf den Übungsklettersteig (schöne Runde, gut zum Aufwärmen). Auf dem Hauptklettersteig wechseln steile Vertikalpassagen mit schönen, leichten Gratstellen.

Kinderfreundlich: Ja
Kinder und Jugendliche: Ab 10 Jahren kann man diesen Steig für Kinder und Jugendliche in Betracht ziehen. Man macht am besten zuerst den Übungsklettersteig (kurze Runde, siehe Topo), wer dort schon Probleme hat, sollte nicht in den Hauptklettersteig einsteigen!

Ergänzung zur Schwierigkeit:
C/D

Ausrüstung:
Komplette Klettersteigausrüstung und Helm

Talort:
St. Johann in Tirol

Talort Höhe:
659 m

Stützpunkt:
Gasthof Bergstation Harschbichl
Stützpunkt Höhe:
1604 m

Ausgangspunkt:
Bergstation Harschbichl
Ausgangspunkt Höhe:
1604 m

Höhe Einstieg:
1850 m

Bemerkung:
Bei Nässe ist der Klettersteig unangenehm. Im Frühsommer hält sich an der Nordseite des Kitzbüheler Horns oft länger der Schnee.

Autor (Referenz):
Axel (www.bergsteigen.com)

Weiterlesen

Informationen

  • Juni, Juli, August, September, Oktober
  • Von Wörgl bzw. Lofer in Richtung Kitzbühel bis nach St. Johann in Tirol. Südlich vom Ort (auf der Straße in Richtung Kitzbühel) zweigt man links zu den Bergbahnen ab (beschildert). Bei der Talstation der Harschbichlbahn parken.
  • Parkplatz der St. Johanner Bergbahnen
  • Zustieg zur Wand:
    Vom Harschbichl ist der Klettersteig schon sehr gut zu sehen. Man folgt dem Wanderweg zum Kitzbüheler Horn, man erreicht nach ca. 15 Minuten den Übungsklettersteig, geht am Wanderweg etwas weiter und zweigt bei einer Bank links auf den Zustiegsweg (Wiesenhügel mit Wiesengrat) ab und folgt diesem zum Einstieg.
  • Vom Ausstieg hinunter zum Gipfelhaus, dort dann rechts weiter absteigen. Bei einem markanten Vorgipfel mit Kreuz beginnt der sog. Ludwig Scheiber Steig, auf dem man genau beim Übungsklettersteig vorbei wieder zum Harschbichl absteigt.

Höhenprofil

Einkehrmöglichkeiten & Empfehlenswertes

Details einblenden

23°

Bitte warten

Informationen werden geladen...