Kirchdorfer Dorfrunde

Merken
Gestartet wird bei der Kirche zum Hl. Stefan im Ortszentrum von Kirchdorf. Dieser Kirche hat der Ort seinen Namen zu verdanken. In längst vergangener Zeit pilgerten zahlreiche Gläubige für das Hochamt am Sonntag täglich in die Gemeinde am Fuße des Wilden Kaisers.

Die Wanderung leitet Sie zunächst in Richtung Friedhof, der Leerbergstraße folgend gelangen Sie an den idyllisch angelegten Friedhof. Hinter der Friedhofskapelle führt der Wanderweg in den Wald hinauf. Ein Waldpfad führt Sie am Fuße des Leerbergs entlang - tolle Ausblicke ergeben sich entlang des Weges. Am Ende der Tour kommen Sie an einem alten Wegkreuz vorbei. Von hier aus wandern Sie zunächst dem Sonnseitweg entlang. Hinter einem alten Bauernhaus führt ein Pfad erneut in den Wald hinein und leitet Sie zum Weiler Gasteig.

Auf dem Weg nach Gasteig gelangen Sie an alten Heustadeln, Bienenstöcken und Bauernhäusern vorbei. In Gasteig angekommen bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zur Einkehr. Diverse Gasthäuser, Cafés und die Schaukäserei Wilder Käser laden zum Verweilen und genießen ein. Die Wanderung führt Sie über den Stausee wieder zurück nach Kirchdorf. Der kleine Stausee (errichtet 1901/1902) war früher ein wichtiges Instrument zur Energiegewinnung, aber im Zeitalter von großen, effektiven Kraftwerken verliert dieses Kleinod an Bedeutung. Im Tal angekommen spazieren Sie entlang vom Luigambach und der Großache zurück nach Kirchdorf zum Ausgangspunkt der kleinen Wanderung.
 

Weiterlesen

Informationen

  • Mitte März bis Mitte November

Höhenprofil

Einkehrmöglichkeiten & Empfehlenswertes

Details einblenden

Bitte warten

Informationen werden geladen...