Kapellenwanderung

Merken
Ausgangspunkt der Kapellenwanderung ist die Steinkapelle in Angerberg, im Ortsteil Embach. Eine auf dem Felsblock errichtete, über eine schmale Steinstiege erreichbare, einjochige, gemauerte Kapelle mit Satteldach, dreiseitigem Chor und und querovalem Fenster trägt auf dem Giebel die Jahreszahl 1756. Sie ist demnach die älteste Kapelle der Gemeinde Angerberg. Das Bauwerk erinnert an ihre große Schwester, die Schlosskirche Mariastein, das Wegziel dieser Kapellenwanderung. Von hier geht´s östlich über einen schmalen Waldweg in Richtung Rading, der Start der Wanderung zum Buchacker, dem Hausberg der Angerberger. Hier führt der Weg auf die asphaltierte Ortsstraße. Nach einer Weile wird die Gatterer Kapelle erreicht, welche 1931 erbaut und 1974 renoviert wurde. Nach ca. 15 weiteren Gehminuten gelangen Sie zur Wartlstein Kapelle. Diese gibt es bereits seit 1870. 1935 wurde sie wegen Verfalls neu erbaut. Weiter geht´s über die alte Ortsstraße nach Mariastein, zur Wallfahrtskirche. Nach dem Aufstieg der 150 Stufen zur Gnadenkapelle im Turm der Kirche (um 1360 erbaut) werden Sie durch den Anblick des berühmten gotischen Madonnenbildes belohnt, das seit dem Spätmittelalter Gläubige aus nah und fern nach "Maria am Stein" pilgern lässt.

Weiterlesen

Höhenprofil

Details einblenden

12°

Bitte warten

Informationen werden geladen...