Kalksteinrunde Nr. 18

Merken
Von Jakob in Haus Richtung Osten, vorbei am Einstieg zur Sesselbahn auf die Buchensteinwand und weiter durch die idyllischen Weiler Flecken und Schwendt, welche zur Gemeinde St. Ulrich am Pillersee gehören. Im Ortsteil Straß kreuzen Sie die PillerseetalLandesstraße und fahren ein Stück entlang des Grieselbaches, bevor Sie im Ortsteil Neuwieben erneut die Straße queren, um zum wunderschönen Pillersee zu gelangen. Längs des rechten Seeufers fahren Sie auf einem breiten, auch von Spaziergängern genutzten Weg nach St. Adolari mit dem bekannten Wallfahrtskirchlein. Dabei ist es nötig, die Straße zu queren. Auf der linken Seite führt ein Radweg zur wild-romantischen Öfenschlucht, einem durch die einzigartigen Steinformationen ausgezeichneten Naturdenkmal. Von da erreichen Sie auf der Pillersee Landesstraße das Ortszentrum von Waidring und fahren entlang der Dorfstraße oberhalb der Talstation der Gondelbahn zur Steinplatte, um durch die Unterführung der B178 zum Radweg Richtung Erpfendorf zu kommen. Auf diesem geht es bis nach Enthgrieß, dort wechseln Sie wiederum in einer Unterführung auf die linke Seite und radeln weiter nach Erpfendorf. Dort können Sie sich entweder gleich zum Großachendamm in Richtung Kirchdorf begeben oder auf derselben Seite bleiben und die Unterführung benützen. Von Kirchdorf Zentrum geht's weiter auf der linken Flussseite bis Furth. Dort auf die rechte Flussseite wechseln und in das Ortsgebiet von St. Johann in Tirol fahren. Von St. Johann in Tirol geht es über den Murweg entlang der Fieberbrunner Ache, vorbei am Flugplatzes und über Reitham zu den Bauerngehöften der Winkl-Sonnseite. Nach einigem auf und ab erreichen Sie Fieberbrunn. Über Obwall gelangen Sie in das Dorfzentrum von St. Jakob in Haus. 

 

Weiterlesen

Informationen

  • Asphalt, Schotter

Höhenprofil

Details einblenden

-1°

Bitte warten

Informationen werden geladen...