Kaiserbachtal-Feldberg-Stripsenjoch

Merken
Am Parkplatz vor der Mautstraße Kaiserbachtal wandern Sie ca. einen Kilometer Tal einwärts, bis rechts der Almweg zur Oberen Scheibenbichlalm abzweigt. Der Weg kann mehrmals über einen Fußweg abgekürzt werden. Kurz vor der Unteren Scheibenbichlalm (1.280 m) bieten freie Almwiesen erste Blicke auf die gigantische Felskulisse des Wilden Kaisers. Nach der Oberen Scheibenbichlalm zieht sich ein schmaler Pfad mit felsdurchsetzten, seilgesicherten Passagen über den langen Grat des Feldberges (1.613 m) zum Feldberg-Kreuz (1.813 m). Nach einer Gipfelrast mit imposantem Panorama wandern Sie weiter unterhalb vom Stripsenkopf vorbei am Hundskopf und Tavonarokreuz bis zum Stripsenjochhaus.

Für ambitionierte Wanderer:
Es lohnt sich ein Abstecher hinauf zum Stripsenkopf mit seinem Aussichtspavillon (1.807 m). Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um einen schwarzen Bergweg handelt.

Als Rückweg zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz Kaiserbachtal, bietet sich die Wanderung hinunter über den Wildanger an. Vorbei an der "Steinernen Rinne" und dem "Großen Griesner Tor" gelangen Sie zur Griesner Alm. Von hier aus wandern Sie gemütlich über den Wanderweg entlang vom des Kaiserbaches, zurück zum Parkplatz Kaiserbachtal.

Weiterlesen

Informationen

  • Anfang Juni bis Mitte Oktober

Höhenprofil

Einkehrmöglichkeiten & Empfehlenswertes

Details einblenden

20°

Bitte warten

Informationen werden geladen...