Bergtour in der Oberwindau zum Gassnerkogel

Merken
Für diesen Routenvorschlag haben wir den Schrandlhof in der Oberwindau/Westendorf als Ausgangspunkt gewählt.
Zunächst folgen wir immer der stets ansteigenden Almstraße. In einer markanten starken Linkskurve, biegen wir rechterhand (eigentlich bleiben wir geradeaus) ab und folgen dieser Almstraße zur Alpe "Schönau". Nach den Almgebäuden biegen wir links in den Almweg zur Hochalpe "Miesfank" ein. Nun schlängelt sich die Straße etwas steiler zur Alm hoch. Ab der Hochalpe "Miesfank" wandern wir auf einen Almsteig tief in einen schönen "Kessel" hinein. An einem Gratverlauf angekommen, gehen wir rechterhand ein Stück durch ein lichtes "Latschengebiet" bergauf und erreichen nach wenigen Minuten den Gassnerkogel, mit seinem prächtigen Gipfelkreuz.
(Geht man an diesem Grat steil linkerhand hoch - so erreicht man das Bergmassiv mit dem Gipfel namens "Floch).
Für den Abstieg kann man natürlich die gleiche Route wählen. Oder:

Aufstieg linkerhand auf den "Floch" - danach den Wanderweg Richtung "Miesfank" folgen.
Aufstieg linkerhand auf den "Floch" - weiterwandern auf das "Brechhorn" und dann absteigen über das Brechhornhaus - Fleidingalm - Schrandlhof, oder absteigen über Feldbergalm - Schledernalm- Windaubergalm - Schrandlhof
weitere Aufstieg über Hintenkarscharte zum Gerstinger Joch

 

Weiterlesen

Informationen

  • Sommer, Herbst
  • Schotterweg, Almsteige
  • Bergwanderschuhe, evtl. Stöcke..
  • mit PKW in die Oberwindau/Westendorf - Parkmöglichkeiten kurz nach dem Berggasthof Schrandlhof.

Höhenprofil

Einkehrmöglichkeiten & Empfehlenswertes

Details einblenden

-2°

Bitte warten

Informationen werden geladen...