Adlerweg-Etappe 08: Erfurter Hütte – Lamsenjochhütte

Merken

Streckenbeschreibung: Von der Erfurter Hütte mit der Rofanseilbahn hinunter nach Maurach oder startet bereits in Maurach. Von dort auf dem Fußweg das Süd- bzw. Südwestufer des Achensees entlang nach Pertisau zum Beginn der Mautstraße in die Karwendeltäler (in Pertisau an den Schildern „Karwendeltäler“ orientieren). Unmittelbar nach der Mautstelle links der Beschilderung „Gramaialm“ ins Falzthurntal folgen. Jetzt auf einem breiten, asphaltierten Fußweg im Wald kaum spürbar ansteigend zur Falzthurnalm mit der Sennhütte Falzthurn und dem Alpengasthof Falzthurn. Hier endet der asphaltierte Abschnitt.

Anschließend auf einem sanft ansteigenden Fußweg über Wiesen weiter ins Tal hinein (nirgendwo links den Hang hinauf), hie und da das in der Regel ausgetrocknete Schotterbachbett überquerend, bis zur Gramaialm. Von der Gramaialm zunächst auf dem Fahr- bzw. Karrenweg weiter taleinwärts Richtung „Lamsenjochhütte“. Bald wird das meist ausgetrocknete Bachbett nach links überquert. Die Route zieht durch den Talboden und vorbei an der Abzweigung zum Gramai-Hochleger. Ab hier verläuft die Etappe auf einem Steig. Es geht durch den Gramaier Grund und auf den steilen Hang im Talschluss (Süden) zu, über dem rechts markant die Lamsenspitze aufragt. Der Steig leitet in der Folge ein kurzes Stück links den Hang empor, um anschließend taleinwärts Schuttreisen zu queren. Zum Schluss schraubt sich die Route in Serpentinen den zum Teil schottrigen und recht steilen Hang nach oben. Schließlich vom Joch in wenigen Schritten links hinüber zu der bereits sichtbaren Lamsenjochhütte.

Weiterlesen

Höhenprofil

Details einblenden

13°

Bitte warten

Informationen werden geladen...