search
close
  • Angath
  • Angerberg
  • Brixen im Thale
  • Erpfendorf
  • Fieberbrunn
  • Hochfilzen
  • Hopfgarten
  • Kelchsau
  • Kirchberg
  • Kitzbühel
  • Kirchbichl
  • Kirchdorf
  • Itter
  • St. Jakob im Haus
  • St. Johann in Tirol
  • St. Ulrich am Pillersee
  • Mariastein
  • Westendorf
  • Oberndorf
  • Waidring
  • Wörgl

St. Johann in Tirol: Kalkstein

Wandern

favorite_borderfavorite
play_arrowpause
  • MittelLevel
  • access_time5:00 hDauer
  • arrow_right_alt15,9 kmDistanz
  • terrain1458 mHöchster Punkt
  • trending_up991 mBergauf
  • trending_down992 mBergab

Informationen zur Tour

Sie starten die Wanderung vom Hauptplatz in St. Johann durch den Ortsteil Mitterndorf. An der Kapelle vor dem Krebsbach zweigt der Weg rechts ab. Durch den Wald gelangen Sie hinauf zu den Aiglsau-Bauern und dann über einen schmalen Steig hinauf zum -Vorderen Kalkstein-. Die Tour führt Sie vorbei an der Leitnalm und weiter zur Baumoosalm. Von hier aus lohnt sich ein Abstecher zum Baumooskogel. Am Ziel angekommen, werden Sie mit einem wunderschönen Panorama belohnt. Steinplatte, Loferer Steinberge, Leoganger Steinberge, Kitzbüheler Horn und Wilder Kaiser umrahmen diese Erhebung.

Zurück führt die Wanderung durch eine wildromantische Landschaft. Kurz nach dem Waldstück bietet sich für Schwindelfreie die Möglichkeit einen Blick hinunter auf die schroffen Felswände der Roten Wand zu werfen. Am Ende des Steiges wandern Sie auf der Forststraße bis zum Weiler Scheffau – dem höchstgelegenen Ortsteil von St. Johann in Tirol. Die Wanderung führt Sie nun über ein Waldstück hinunter nach Oberhofen und von dort zurück ins Zentrum von St. Johann in Tirol. 

TIPP: Nehmen Sie ausreichend Getränke und eine Jause mit. Es gibt auf dieser Strecke keine bewirtschaftete Alm.

Weiterlesen

Info

St. Johann in Tirol: Kalkstein

Eigenschaften

  • check mittelschwierig / Roter Bergweg
  • check
  • check
  • St. Johann in Tirol - Hauptplatz
  • St. Johann in Tirol - Hauptplatz

Einkehrmöglichkeiten

Ähnliche Tourenvorschläge

Preloader

One Moooh-ment please