Ihr Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Tipps und Infos zu Alpinen Gefahren und Lawinengefahr

Für die Einschätzung der Alpinen Gefahren bei Schneeschuh- und Skirouten ist jeder selbst verantwortlich!

Wichtige Tipps

  • Prüfen Sie vor jeder Schneeschuh- oder Skitour Ihre körperliche Eignung.
  • Planen Sie jede Tour vorher genau: Kartenmaterial, Länge, Schwierigkeit, Wetterbericht.
  • Informieren Sie sich vor Tourantritt über die Lawinenlage
  • Sorgen Sie für gute Ausrüstung, witterungsgemäße Bekleidung und Erste Hilfe Paket. Bei Lawinen-Notfall sind LVS-Gerät, Schaufel und Sonde, sowie Bedienungskenntnis Standard. Ein ABS Rucksack kann Leben retten.
  • Denken Sie an Pausen, warme Getränke und Snacks.
  • Planen Sie Ihre Touren in kleinen Gruppen. Achtung Alleingeher: Hinterlassen Sie eine Information über Ihre Tour und Ihr Ziel.
  • Halten Sie die Bergwelt sauber und nehmen Sie Ihre Abfälle mit.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf die Wildtiere – vermeiden Sie Lärm, betreten Sie keine Schutz- und Ruhegebiete, sowie Fütterungsstellen und nehmen Sie Ihren Hund an die Leine.
  • Betreten Sie keine Aufforstungsflächen und durchqueren Sie Wälder nur auf freigegebenen Routen.

Die schönsten Bilder derKitzbüheler Alpen

Diashow starten
Familie beim Startbereich vom Snowpark St. Johann in Tirol Sprung über eine Böschung im Winter Lift Lärchenhof Gemütliche Jause in der Skihütte Ballon fahren in den Kitzbüheler Alpen Loipe Winterspaß mit der ganzen Familie beim Skifahren Abendskilauf Hütte im Winter Paragleiten in den Kitzbüheler Alpen Urlaub mit dem Hund am Wilden Kaiser Skifahren041_RegionStJohann_StefanEisend Skibus Winterwanderer vorm Wilden Kaiser in St. Johann in Tirol Pferdekutschenfahrt Flying Fox Winterparcours im Hornpark St. Johann in Tirol zwei Kinder beim Skifahren Kinder auf der Skipiste beim Einklatschen

Verhalten bei Unfällen

  • Bewahren Sie Ruhe und handeln Sie überlegt
  • Bringen Sie den Verletzten aus der Gefahrenzone und sichern Sie ihn
  • Leisten Sie Erste Hilfe und lassen Sie den Verletzten nicht allein
  • Unfall melden über Notruf

Angaben bei einer Notfallmeldung

  • Was ist passiert?
  • Wie viele Verletzte gibt es?
  • Wo und wann ist es passiert?
  • Wie ist das Wetter am Unfallort?
  • Wer meldet den Unfall?
Wichtig: Ersthelfer sollten nach dem Notruf das Telefon eingeschaltet lassen, damit sie für die Rettungsleitstelle bei Rückfragen erreichbar sind. Bei einem Hubschraubereinsatz ist es wichtig, welche Sichtverhältnisse, Windrichtungen und Windstärken am Einsatzort vorherrschen.

Notrufnummern: Alpinnotruf 140, Euronotruf 112

Bitte warten

Informationen werden geladen...