St. Nikolauskirche in der Weitau

Merken
Die ehemalige Spitalskirche St. Nikolaus in der Weitau wurde 1262 von den Rittern von Velben gestiftet. Von der Gründung bis in das 20. Jahrhundert war mit dieser Kirche ein Hospiz für Pilger und Reisende verbunden. Die Kirche besitzt die älteste Glocke Tirols aus dem Jahre 1262, sowie das einzige in Tirol erhaltene gotische Fenster mit Glasmalereien aus dem späten 15. Jahrhundert.

Bei der Barockisierung der gotischen Kirche 1744/45 schuf der Kitzbüheler Maler Simon Benedikt Faistenbeger die Gewölbefresken, während die Wandfresken vom kaiserlichen Hofmaler Josef Adam Mölk stammen. Die Rokokostukkaturen sind ein Werk des Wessobrunner Meisters Johann Georg Üblher und gehören zu den qualitätvollsten in ganz Tirol.

Gottesdienste jeden Sonntag 9 Uhr

Weiterlesen

WoInnsbrucker Straße 6380 St. Johann in Tirol

Details einblenden

25°

Bitte warten

Informationen werden geladen...