Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Starkes Sommersignal der Tourismusverbände Kitzbüheler Alpen

Die Kitzbüheler Alpen Marketing GmbH, bestehend aus den vier Tourismusverbänden Brixental, Hohe Salve, PillerseeTal und Region St. Johann in Tirol, hat in ihrer letzten Generalversammlung wieder umfangreiche Marketingmaßnahmen für die bevorstehende Sommersaison abgesegnet. Die Schwerpunkte liegen im Bereich Online, Radio sowie einer reichweiten- und aufmerksamkeitsstarken Kampagne im Raum Wien und Frankfurt. Allein durch Rundfunkmaßnahmen mit Schwerpunkt auf Ö3, dem Hessischen Rundfunk und dem WDR, wird eine Reichweite von fast 100 Millionen Hörerkontakten erzielt. Darüber hinaus wird es sowohl in Wien als auch Frankfurt vollflächig beklebte Straßenbahnen und Busse, dazu begleitende Infoscreen- und Citylightmaßnahmen geben, auf denen eine eigene „Traumurlaubskampagne in den Kitzbüheler Alpen“ beworben wird. Aber auch der Kitzbüheler Alpen Trail (KAT-Walk) wird nach dem erfolgreichen Auftakt des Vorjahres wieder umfangreich in Wander- und Outdoormagazinen beworben. Abgerundet wird das Marketingpaket mit professioneller Pressearbeit sowie Onlinemaßnahmen in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Belgien. Eine umfangreiche Kooperation konnte auch mit den Österreichischen Bundesbahnen sowie der Deutschen Bahn an Land gezogen werden, um damit auch die autofreie Anreise in die Kitzbüheler Alpen zu promoten.
„Die gemeinsamen Aktivitäten, vor allem aber unser höchst effektives und kundenorientiertes Internetportal machen sich sowohl für die Vermieter als auch die Tourismusverbände mehr als bezahlt“, betonen die vier TVB- und gleichzeitig KAM-Geschäftsführer Max Salcher (Brixental), Gernot Riedel (St. Johann), Stefan Astner (Hohe Salve) und Florian Phleps (PillerseeTal). Durch die Zusammenarbeit insbesondere bei Kampagnen der Österreich Werbung und Tirol Werbung könne man als eine Region auftreten und so bis zu 75 % der Kosten sparen bzw. Mittel für einen konzentrierten Auftritt bündeln. Obendrein werden auch die pro TVB eigenständig durchgeführten Marketingmaßnahmen bestmöglich aufeinander abgestimmt, wodurch ebenfalls Reibungsverluste minimiert werden können. Dazu finden unter der Koordination von Katharina Szücs, der einzigen hauptberuflichen KAM-Mitarbeiterin, mehrfach Workshops und Meetings zwischen den Tourismusverbänden statt, um die entsprechenden Absprachen zu treffen.
Vor allem im Bereich der regionsübergreifenden Angebote, wie unter anderem im Segment Mountainbike, sehen die vier Geschäftsführer noch weiteres Potenzial, um in erster Linie im Sommer weitere attraktive Themenschwerpunkte zu setzen. Gerade im Sommer bietet der Großraum der Kitzbüheler Alpen ein hochattraktives Urlaubsangebot, vorzugsweise für Familien und genussorientierte Bergurlauber.
Die Geschäftsführer der Kitzbüheler Alpen, v.l. Max Salcher, Gernot Riedel, Katharina Szücs, Stefan Astner, Florian Phleps
Die Geschäftsführer der Kitzbüheler Alpen, v.l. Max Salcher, Gernot Riedel, Katharina Szücs, Stefan Astner, Florian Phleps
Die Geschäftsführer der Kitzbüheler Alpen, v.l. Max Salcher, Gernot Riedel, Katharina Szücs, Stefan Astner, Florian Phleps
(c) Hannes DABERNIG

Bitte warten

Informationen werden geladen...