Ihr Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Kreative Höhenflüge in Fieberbrunn

Nach Wien, Amsterdam und München machte der vierte „Creative Express“ am vergangenen Wochenende in Fieberbrunn halt. Die Gondeln der Bergbahn Fieberbrunn waren Mittelpunkt des kreativen Schaffens.

Die vierte Ausgabe des CREATIVE EXPRESS war die bisher ungewöhnlichste. Nach den intensiven Impulsvorträgen durch zehn erfahrene Kreativdirektoren erhielten die Teilnehmer eine konkrete Aufgabenstellung, die Sie in den Gondeln der Bergbahnen Fieberbrunn lösen sollten. Aus der fahrenden Gondelbahn durften die Teilnehmer erst aussteigen, wenn sie eine großartige Idee hatten. Als Coaches standen ihnen Cannes-Winner bzw. Fach-Profis zur Verfügung. Ausgedacht hat sich das etwas andere Ausbildungsprogramm Hans-Peter Albrecht, seines Zeichen unter anderem Akademie-U5-Direktor. Er wählte 28 Talente aus den Kandidaten, die die nationalen Mitgliedsclubs des Art Directors Club of Europe ins Rennen schickten. Die Teilnehmer kamen aus 27 europäischen Ländern. Die Europäische Union unterstützt daher den CREATIVE EXPRESS seit Beginn an. Unterstützung kam dazu auch von den Bergbahnen Fieberbrunn, dem Tourismusverband PillerseeTal und der Tiroler Wirtschaftskammer. Die Organisatoren rund um H.P Albrecht und seinen Tiroler Kollegen Tom Jank erarbeiteten ein maßgeschneidertes Briefing für den 2015er CREATIVE EXPRESS. Europa, Natur, Tirol, Zukunft, junge Menschen und Umwelt standen im Mittelpunkt. Eine Aufgabenstellung lautete daher Ideen für den Brenner Basis Tunnel zu finden. Ein 64-Kilometer-Projekt, seit einem Jahr im Bau und eines der wichtigsten Verkehrsprojekte Europas.

Bemerkenswerte Ergebnisse

Nach einem halben Tag in ihrer Gondel, einer Nacht zum Ausarbeiten und einem weiteren halben Tag in 1.600 Meter Höhe präsentierten die jungen Teilnehmer tatsächlich bemerkenswerte Out-ofthe-Box oder besser gesagt „Out-of-the-Gondel“ Konzepte. Darunter Ideen, wie der „Moving Tunnel“. Ein kompletter Zug wird dafür außen wie die Landschaft gestaltet, die der Tunnel durchbohrt. Innen dagegen erlebt man den Tunnel-Bau vom Anfang bis zur Fertigstellung - als Installation. Eine besonders clevere Kampagne war: „Der Tunnel macht Träume wahr“. Für die Röhren wird mehr Material aus dem Berg geholt wie 8 Cheops-Pyramiden fassen würden. Der Brenner Basis Tunnel bietet an, mit diesem Material Träume zu verwirklichen. Etwa ein SkateboardLabyrinth, einen Vogel-Beobachtungsturm oder einfach ein Victory-Denkmal. Das zweite Briefing kam von der lokalen Brauerei „Huber Bräu“, die auch als Sponsor mit am Start war. Hier zeigten die jungen Kreativen, dass selbst in der stark bearbeiteten Kategorie „Bierwerbung“ noch neue und kreative Ideen stecken. Bevor die Teilnehmer die atemberaubende Location verließen, wartete noch eine besondere Überraschung auf sie. Organisationschefin Maximiliane Albrecht führte sie ins Stadion der Biathlon Weltmeisterschaften 2017 in Hochfilzen. Die Passagiere des CREATIVE EXPRESS wurden hier zu einem „Shooting“ der etwas anderen Art eingeladen. Eine weitere Erfahrung und Analogie, die die Teilnehmer so schnell nicht vergessen. Fokussiert, konzentriert und gleichzeitig entspannt zu sein. Mercè Segú, ADC*E-Managing Director, resümiert, „Ich glaube, mit diesem CREATIVE EXPRESS haben
wir voll ins Schwarze getroffen. Allerdings wird es jetzt ziemlich schwierig, das nächste Mal noch einen draufzulegen – und eines muss ich noch sagen – ich habe hier so gut geschlafen, wie schon lange nicht mehr.“

Bitte warten

Informationen werden geladen...