ROCKdays in St. Ulrich am Pillersee und Waidring

Kletter Festival mit Workshops, Klettercamp und vielem mehr im PillerseeTal

Save the date: 01.-03. Juni 2018

Auch 2018 finden im PillerseeTal die ROCKdays mit zahlreichen Veranstaltungen rund ums Klettern statt. Das 3-tägige Kletterfestival bietet Workshops, eine Expo Area, Klettercamps, zahlreiche Aktivitäten abseits der Kletterwand und als Highlight natürlich das ROCKdesaster - ein Free Solo Bewerb, bei welchem es neben dem Können vor allem auf das Klettern auf Zeit ankommt. Wer darf sich also 2018 zur Miss bzw. Master of ROCKdesaster küren? Man darf sich auf jeden Fall wieder auf spannende Wettkämpfe freuen - seien Sie mit dabei!

Programm 2018 - ROCKdays

Fr, 01. Juni 2018 ab 18 Uhr - FelsenFest in Adolari

  • FelsenFest in Adolari
  • Fancy Food
  • Live Musik
  • Lagerfeuer
  • Präsentation des neuen Steinplatte-Kletterführers von Adi Stocker

Der Kick-off für die ROCKdays 2018 erfolgt am Freitag, den 1. Juni beim Gasthof Adolari in St. Ulrich am Pillersse. Wirt Tom stellt seinen Parkplatz während des Festivals zum Campen zur Verfügung und lässt bei Schönwetter am Lagerfeuer oder bei Schlechtwetter in seinem Kuhstall Feierlaune aufkommen. Adi Stocker, der „Erschließer“ der Steinberge und Erstbegeher von mehr als 60 Routen, gibt Einblicke in das Making-Of des neuen Kletterführers, der im August erscheinen wird.

Lokalität:

Sa, 02. Juni 2018 ab 10 Uhr - Workshops und ROCKdesaster

    Vormittags WORKSHOPS (10 Uhr Anmeldung und Treffpunkt Gasthof Adolari)

    • 10:30-12:30 Uhr - Klettersteigworkshop Adolari/Wiesensee
    • 10:30-12:30 Uhr - Kinderklettern am Halsergrund
    • 10:30-12:30 Uhr - Klettern für Einsteiger
    • 10:30-12:30 Uhr - Canyoning Teufelsklamm
    • 10:15-11:15 / 11:30-12:30 / 13:00-14:00 Uhr -Stand-up-paddling und Murmelgolfparcours am Pillersee

    Nachmittags ROCKdesaster @Forellenranch

    • ab 13:00 Uhr - KIDSdesaster (Free Solo mit Fall in Luftmatte)
    • ab 17:00 Uhr - ROCKdesaster (Free Solo mit Fall in Luftmatte)
    • ab 21:30 Uhr - ROCKnight mit Live-Musik @Forellenranch

    • 16:00-19:00 Uhr - Theorieteil SAAC-Kletter-Camp (Kuhstall Adolari)

    Wie in den vergangenen Jahren wird das Highlight des Wochenendes wieder der ROCKdesaster Speedkletterwettbewerb am Samstag sein, zu dem internationale Kletterstars erwartet werden, die sich zur Miss oder zum Master of Desaster küren lassen wollen. Dazu müssen sie seilfrei die 15 Meter hohe über dem Forellenteich hängende Wand in Bestzeit bewältigen. Kopf an Kopf im K.O.-System mit Schwierigkeiten zwischen 6+ und 7-. Das abendliche Finale in diesem Cold Water Soloing Bewerb ist jedes Mal ein enormes Spektakel begleitet von Pyrotechnik und effektvollen Sounds.
    Was wäre ein Kletterfestival ohne Party? Die gehört einfach dazu. Gleich nach dem ROCKdesaster Finale werden deshalb bei der Forellenranch die Schweinwerfer auf die Live-Band “Ruff Stuff“ gerichtet, die dem Publikum vor Ort ordentlich einheizen und die Nacht rocken wird. Wirt Alex schmeisst dazu den Grill an und serviert einen speziellen ROCKdays Burger.

    Lokalität:

    So, 03. Juni 2018: ROCKsunday und Workshops (10 Uhr Anmeldung und Treffpunkt Talstation Waidring-Steinplatte)

      Vormittags WORKSHOPS

      • 09:00-15:30 Uhr - Klettern@SAAC-Camp Steinplatte (ACHTUNG: Treffpunkt 08:45 Uhr Talstation Waidring-Steinplatte)
      • 10:30-12:30 / 13:00-15:00 Uhr - Klettersteigtour "Schuasta Gangl"
      • 10:30-12:30 Uhr - Klettern für Einsteiger
      • 10:30-12:30 Uhr - Canyoning
      • 10:30-16:00 Uhr - Mehrseillängentour

      Nachmittags

      • ab 15:00 Uhr - Abschluss-BBQ@Kammerkör

      Der Sonntag gehört dann denjenigen, die sich am Abend zuvor rechtzeitig von der Party verabschiedet haben und bei der geführten Klettersteigtour am Schuasta Gangl Schwindelfreiheit zeigen. Zuvor kann an der Talstation jedoch noch ausgiebig gefrühstückt werden. Von der Bergstation der Bergbahn Waidring-Steinplatte aus dauert der Zustieg nur 20 Minuten. Auch die geführten Mehrseillängentouren erreicht man von dort aus.

      Voraussichtliches Programm (Stand: Mai 2018) - Änderungen vorbehalten!

      DRUCK 2018 Rock Days Flyer-Rückseite

      SAAC-Klettercamp

      Logo SAAC Climbing Camp PillerseeTal

      In Sachen Klettern nimmt die Initiative SAAC (snow & alpine awareness camps) bereits seit Jahren Fans der Vertikalen beim Schritt von der Halle an den Fels bei der Hand. Die staatlich geprüften Bergführer zeigen dabei, wo die größten Fehler gemacht werden, wie Unfälle vermieden werden können und was im Klettergarten draußen anders ist als drinnen. Die Vermittlung von alpinen Gefahren und das Bewusstsein schaffen dafür, das ist für SAAC wie im Winter bei den Lawinencamps auch im Sommer oberste Prämisse.

      In vier Gruppen mit unterschiedlichen Levels werden beim Klettercamp Techniken und Abläufe geübt. Voraussetzung zur Teilnahme an den Klettercamps ist Sportkletterkönnen mindestens im IV. Grad UIAA. In der Theorie zeigen die Bergführer dann am ersten Nachmittag mittels Power-Point-Präsentation, was in der Vorbereitung wichtig ist und worauf es in Sachen Ausrüstung zu achten gilt. Am darauffolgenden Praxistag sind die Handhabung verschiedener Sicherungsgeräte, Partnercheck, Seilschaftsablauf und Sicheres Halten eines Sturzes unter anderem Thema. Die Teilnahme ist wie immer bei allen SAAC Basic Camps kostenlos.

      Die Teilnahme am SAAC-Klettercamp ist kostenlos!

      Kosten für Übernachtung und Berg- und Talfahrt Bergbahn Steinplatte (im Falle von Schlechtwetter Eintritt in die Kletterhalle) sind separat zu bezahlen!

      Teilnahmevoraussetzungen:

      • Sportkletterkönnen mind. IV bis V Grad UIAA
      • ausreichend Kondition

      Kletter Camp THEORIE - 02. Juni 2018

      • Dauer: von 16.00 bis ca. 19.00 Uhr
      • Wo: Gasthof Adolari in St. Ulrich am Pillersee

      Kletter Camp PRAXIS - 03. Juni 2018

      • Dauer: 09.00 bis ca. 15.30 Uhr
      • Wo: "Wintergarten" auf der Waidringer Steinplatte
      • Treffpunkt: 08.45 Uhr Talstation Bergbahn Steinplatte

      Hier geht's zur Anmeldung

      online anmelden

      Raiffeisen Club Rock Desaster 2017

      Kopf an Kopf seilfrei 15 Meter über dem See. Der schnellste am Top ist eine Runde weiter. Jeder Fehlgriff und das Erreichen des Ziels endet mit Sprung ins ...

      Hier geht's zur Website

      www.rockdays.at

      Neue Aufzählung

        17°

        Bitte warten

        Informationen werden geladen...

        Bitte warten

        Informationen werden geladen...