Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Presseinformation 4.12.15

PillerseeTaler in Biathlon-WM-Laune

David Komatz, Dominik Landertinger und Simon Eder (v.l.) freuen sich auf den Heimweltcup. (Foto: OK Hochfilzen/C. Einecke | Abdruck honorarfrei)

Die PillerseeTaler Top-Sportler anderer Disziplinen sind ausgesprochene Biathlonfans. Wenn es die Zeit bei den Skiassen Romed Baumann, Manuel Feller oder Niklas und Hannah Köck zulässt, wird live vor Ort in Hochfilzen oder vor dem TV-Gerät mitgefiebert. Kein Wunder, dass das WM-Fieber nicht nur die gesamte Region und die heimischen Biathleten sondern auch den Rest der PillerseeTaler Top-Sportler gepackt hat.

Wenn am kommenden Wochenende wieder der Biathlon-Weltcup in Hochfilzen Station macht, fiebert auch ÖSV-Speed-Ass Romed Baumann mit: „Auch wenn ich nicht aus dem Ausdauerlager komme, verfolge ich den Biathlon-Weltcup, wann immer es geht. Da ich mit dem Großteil der Nationalmannschaft meine Bundesheerjahre verbracht habe, bin ich dem Sport natürlich besonders verbunden. Wenn ich nicht gerade selber unterwegs bin, versuche ich die Weltcups bei mir daheim auch live vor Ort mitzuverfolgen. Die Atmosphäre und Spannung im Stadion sind auch für mich nicht alltäglich.“ Auch Slalom-Ass Manuel Feller outet sich als Biathlon-Fan: „Für mich ist das eine unheimlich spannende Sportart, weil hier zwei völlig unterschiedliche Belastungsarten miteinander kombiniert werden müssen – zum Zuschauen einfach genial. Ich persönlich habe das Langlaufen ja schon in der Skihauptschule ad acta gelegt, da bin einfach zu oft auf die Nase gefallen, umso mehr bewundere ich die Athleten.“

Im Februar 2017 wird es in Hochfilzen zum dritten Mal weltmeisterlich. Für die heimischen Biathleten ist das Großereignis natürlich Höhepunkt. „Für mich ist die Heim-WM ein Karrierehighlight und vom persönlichen Gefühl her gleichzusetzen mit Olympischen Spielen. Der WM-Zuschlag für Hochfilzen war ein echter Segen. Dadurch konnte enorm viel in die Infrastruktur investiert werden. Was hier entsteht, ist auch ein Grundstein für unseren Nachwuchs“, ist sich Olympiamedaillengewinner Dominik Landertinger sicher. Auch sein PillerseeTaler-Kollege Fritz Pinter ist vom Benefit der WM überzeugt: „Vor allem unsere jungen Sportler haben dabei die Chance ins Rampenlicht zu treten. Für die Zukunft des österreichischen Biathlonsports ist die WM eine Absicherung und für den Standort Hochfilzen eine absolute Bereicherung.“

Gesamte Fraktion der PillerseeTaler auf WM gespannt
Ein Großereignis in der Heimatregion ist immer etwas Besonderes – auch abseits des eigenen Sports. So machen sich auch jene PillerseeTaler Spitzensportler, die den Biathlonsport nur als Zaungäste beiwohnen, auf ein einzigartiges Event gefasst: „Dass die Biathlon-WM in Hochfilzen stattfindet ist richtig cool. Man kann vor Ort die Stimmung miterleben und mit den Athleten mitfiebern,“ meint Hannah Köck und Bruder Niklas fügt hinzu: „Die Biathlon WM 2017 wird sicherlich eine Top-Veranstaltung, die ich auf jeden Fall besuchen werde.“

Zum Download der Bilder auf den roten Haken im Vorschaubild klicken!

Für Ihre Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Gerne senden wir Ihnen auch weiteres Bildmaterial oder Bilder in höherer Auflösung zu:

Presse-Kontakte:
Tourismus & regional:
WMP Martin Weigl: news@w-m-p.at +43 664 40 48 505
Sport & Fans:
SMPR Daniela Maier: dani@smpr.at +43 664 23 422 11
SMPR Stefan Steinacher: stefan@smpr.at

Bitte warten

Informationen werden geladen...