Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Presseinformation 7.12.15

Hauser und Landertinger topmotiviert für Heimweltcup

David Komatz, Dominik Landertinger und Simon Eder (v.l.) freuen sich auf den Heimweltcup. (Foto: OK Hochfilzen/C. Einecke | Abdruck honorarfrei)

Der erste Weltcupstopp der Biathleten ist Geschichte. Sowohl Dominik Landertinger als auch Lisa Hauser ließen in Schweden mit Top-Ten-Platzierungen aufhorchen. Lisa Hauser feierte dabei ihr bestes Weltcup-Wochenende überhaupt. Nun richtet sich ihr Fokus auf den Heimweltcup am kommenden Wochenende. In Hochfilzen steht alles für das Kräftemessen der Weltklasse-Biathleten bereit.

Vor allem die Reitherin Lisa Hauser kann mit breiter Brust nach Hochfilzen reisen. Sie lieferte in Östersund ihr bislang bestes Weltcupwochenende ihrer jungen Karriere. Mit Rang acht im Einzel, Rang elf im Sprint und einem abschließenden 29. Platz in der Verfolgung hat die 21-Jährige eifrig Punkte gesammelt und kommt als Gesamt-Weltcup-Elfte zu den Bewerben ins PillerseeTal. „Das vergangene Wochenende war einfach genial. Mir hat sicherlich das tolle Schießergebnis geholfen und ich glaube auch, dass ich in der Spur etwas schneller bin als im vergangenen Jahr. Der achte Rang im Einzel war eine riesen Überraschung, weil ich mich in dieser Disziplin in den vergangenen Jahren immer schwer getan habe. Es ist immer schwieriger ein gutes Ergebnis zu bestätigen, als einmal ein Überraschungsergebnis zu landen. Der 11. Platz im Sprint war deshalb nochmals genial. Im Verfolgungsrennen war in der Loipe nicht mehr drin, aber ich habe das Rennen trotzdem genossen“, so die Reitherin, die jetzt der WM- Generalprobe in Hochfilzen entgegenfiebert: „Ich freue mich wahnsinnig auf den Weltcup in Hochfilzen, das Selbstvertrauen stimmt und ich bin immer doppelt motiviert, wenn Familie und Freunde am Loipenrand stehen und mich anfeuern.“

Aber auch Dominik Landertinger zeigte mit einem achten Platz im 20-Kilometer-Einzel, dass die Weltspitze nach der Trainingsumstellung in dieser Saison wieder mit ihm zu rechnen hat. Nach einem, vom Winde verwehten Sprintrennen und einer durchwachsenen Leistung im Verfolgunger gilt es nun auch für ihn, den Fokus voll und ganz auf den Heimweltcup in Hochfilzen zu legen.
Vom 10. bis 13. Dezember ist Hochfilzen wieder Hochburg der Skijäger, Tag und Nacht wurde in den vergangenen Wochen im Stadion gearbeitet. Das erfüllt auch den Lokalmatador mit Stolz: „Hut ab vor der Leistung der Organisatoren und der unzähligen freiwilligen Helfer, die in Hochfilzen trotz widrigster äußerer Verhältnisse eine super Loipe für uns gezaubert haben“, so Landertinger. In den vergangenen Tagen wurden rund 10.000 Kubikmetern Schnee zur Loipenpräparierung aufgetragen – 7000 davon aus dem im Vorjahr angelegten Depot und 3000 in den letzten Tagen neu produziert.

Für morgen, Dienstag, werden bereits die ersten Athleten zum Training im Stadion in Hochfilzen erwartet. Die insgesamt sechs Bewerbe von Damen und Herren – Sprint am Freitag, Verfolgung am Samstag und Staffel am Sonntag – sind gleichzeitig die Generalprobe für die Biathlon-Weltmeisterschaft, die im Februar 2017 in Hochfilzen stattfinden wird.

Programm BMW IBU World Cup Biathlon Hochfilzen

Freitag, 11.12.2015:
11.30 Uhr: Sprint Frauen
14.30 Uhr: Sprint Männer

Samstag, 12.12.2015:
11.30 Uhr: Verfolgung Frauen
14.30 Uhr: Verfolgung Männer

Sonntag, 13.12.2015:
11.15 Uhr: Staffel Frauen
14.30 Uhr: Staffel Männer

Zum Download der Bilder auf den roten Haken im Vorschaubild klicken!

Für Ihre Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Gerne senden wir Ihnen auch weiteres Bildmaterial oder Bilder in höherer Auflösung zu:

Presse-Kontakte:
Tourismus & regional:
WMP Martin Weigl: news@w-m-p.at +43 664 40 48 505
Sport & Fans:
SMPR Daniela Maier: dani@smpr.at +43 664 23 422 11
SMPR Stefan Steinacher: stefan@smpr.at

Bitte warten

Informationen werden geladen...