Ihr Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Presseinformation 21.12.15

Lisa Hauser stellt in Pokljuka bestes Karriereergebnis ein

David Komatz, Dominik Landertinger und Simon Eder (v.l.) freuen sich auf den Heimweltcup. (Foto: OK Hochfilzen/C. Einecke | Abdruck honorarfrei)

Lisa Hauser bestätigte im slowenischen Pokljuka ihr Karrierehoch und belegte im Massenstart erneut einen Top-Ten-Platz. Vor allem am Schießstand präsentierte sich die 22-Jährige in Bestform und landete am Ende mit zwanzig Volltreffern und 1,07 min. Rückstand auf Siegerin Kaisa Mäkäräinen (FIN) auf Platz acht. Damit stellte sie ihr bisher bestes Ergebnis vom Einzel in Östersund ein. „Viermal null, einfach genial. Der Massenstart scheint mein Rennen zu sein. Ich war fast überrascht, dass es so gut gegangen ist, weil die beiden letzten Tage ziemlich hart waren. Heute konnte ich mich während des Rennverlaufs läuferisch sogar steigern. Ich bin super happy. Jetzt kann ich die Feiertage so richtig genießen", so die Biathletin. An den Vortagen holte Hauser mit Rang 29 und 30 in Sprint und Verfolgung weitere Weltcuppunkte.

Auf zum „Biathlon auf Schalke“!

Für die Reitherin heißt es jetzt ein paar Tage zu Hause abzuschalten. „Wir feiern Weihnachten ganz traditionell“, erzählt die 22-Jährige: „Mit Würstelsuppe, die die Mama kocht. Am 24. wird der Baum geschmückt und gemütlich im Kreise der Familie gefeiert. Das genieße ich extrem, auch das große Verwandtschaftstreffen am 25. Dezember.“
Allzu lang wird die Pause für die Reitherin aber nicht andauern, denn schon am Sonntag Abend geht es mit dem Flugzeug zum „Biathlon auf Schalke“, wo das alljährliche Biathlon-Spektakel vor über 40.000 Zuschauern in der Veltins-Arena am Programm steht. „Vor zwei Jahren bin ich mit Landi am Start gestanden, damals war das natürlich noch was ganz anderes. Ich war unheimlich jung und total nervös wegen der vielen Zuschauer, eine Stimmung, wie in einem Hexenkessel. Da hast du das Gefühl, dass alle Blicke auf dich gerichtet sind. Heuer werde ich mit Simon Eder antreten und freue mich sehr darauf. Es ist ein sehr schießlastiger Bewerb und da denke ich, dass wir beide schon was reißen können.“

Landertinger nach Magenproblemen auf Platz 17

Der PillerseeTaler Dominik Landertinger, der bei Sprint und Verfolgung aus gesundheitlichen Gründen passen musste, lief im Massenstart mit 50,5 sek. Rückstand auf Sieger Jean-Guillaume Beatrix (FRA) auf Platz 17. Nach den beiden Liegendanschlägen noch im Spitzenfeld, unterliefen dem 27-Jähigen stehend insgesamt drei Fehler – zu viele um sich ganz vorne zu behaupten. "Läuferisch hat es heute gut gepasst, auch wenn die Beine noch etwas lasch waren. Nach der krankheitsbedingten Pause war aber damit zu rechnen. Liegend habe ich mich sehr sicher gefühlt und bin gut durchgekommen. Stehend habe ich bei hoher Belastung mit diesem Schießstand offenbar meine Probleme. Wenn man im Massenstart hinten hinaus Fehler schießt, hat man eben keine Chance auf eine Top-Platzierung", so Landi nach dem Rennen.
Nun geht es für Dominik Landertinger in die wohlverdiente Weihnachtspause, bevor es vom 7. bis 10. Jänner in Oberhof (GER) weitergeht.

Bilder: SMPR/Fleckl

Zum Download der Bilder auf den roten Haken im Vorschaubild klicken!

Für Ihre Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Gerne senden wir Ihnen auch weiteres Bildmaterial oder Bilder in höherer Auflösung zu:

Presse-Kontakte:
Tourismus & regional:
WMP Martin Weigl: news@w-m-p.at +43 664 40 48 505
Sport & Fans:
SMPR Daniela Maier: dani@smpr.at +43 664 23 422 11
SMPR Stefan Steinacher: stefan@smpr.at

Bitte warten

Informationen werden geladen...