Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Presseinformation 09.01.2016

Reges Treiben im Stadion und auf den Loipen im PillerseeTal

David Komatz, Dominik Landertinger und Simon Eder (v.l.) freuen sich auf den Heimweltcup. (Foto: OK Hochfilzen/C. Einecke | Abdruck honorarfrei)

Im Biathlon-Stadion fanden in der vergangenen Woche die Britischen Militärmeisterschaften statt. Auch auf den Publikumsloipen von Hochfilzen und St. Ulrich am Pillersee herrscht derzeit Hochbetrieb.

An eine Verschnaufpause war im Biathlon-Stadion von Hochfilzen seit dem Weltcup im Dezember nicht zu denken. Die Athleten von FIS OPA Continentalcup Langlauf, Sumi- und Tirol-Milch Cup sowie der Österreichischen Staffelmeisterschaft Biathlon gaben sich sprichwörtlich die Klinke in die Hand. Seit Weihnachten trainierten Biathlon Nationalteams aus Deutschland, Russland, Österreich und vielen anderen Ländern. Auch in der vergangenen Woche war die Biathlon Hochburg Hochfilzen wieder im Dauereinsatz. Bei den Britischen Militärmeisterschaften, dem „White Fist“, haben sich Damen und Herren im Langlauf, dem Biathlon Sprint und der Staffel gemessen. Über 250 StarterInnen waren es auch in diesem Jahr. Seit mehr als zehn Jahren kommt die Britische Armee nach Hochfilzen. Viele Teilnehmer sind bereits seit Weihnachten in der Region, um zu trainieren. „Die Teilnehmer sind vor allem in den Hotels und Pensionen in Hochfilzen sowie den umliegenden Orten untergebracht. Gerade im Jänner sind die dadurch lukrierten Nächtigungen doppelt wertvoll.“, berichtet TVB-Geschäftsführer Florian Phleps.

Hochbetrieb auf den Loipen
Auch auf den Publikumsloipen in Hochfilzen und St. Ulrich am Pillersee herrscht Hochsaison. Trotz der geringen Neuschneemengen bringen es die beiden Orte auf über zehn Loipenkilometer. Schnee aus den Depots im Stadion, selbst produzierter Schnee wie in St. Ulrich und die wenigen Neuschnee-Zentimeter machen es möglich, dass die Langläufer im PillerseeTal gute Loipenbedingungen vorfinden. „Die Infrastrukturbeauftragten der Gemeinden haben tolle Arbeit geleistet und die Gäste sind begeistert über die Langlaufmöglichkeiten.“, so Phleps.

Bilder © WMP

Zum Download der Bilder auf den roten Haken im Vorschaubild klicken!

Für Ihre Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Gerne senden wir Ihnen auch weiteres Bildmaterial oder Bilder in höherer Auflösung zu:

Presse-Kontakte:
Tourismus & regional:
WMP Martin Weigl: news@w-m-p.at +43 664 40 48 505
Sport & Fans:
SMPR Daniela Maier: dani@smpr.at +43 664 23 422 11
SMPR Stefan Steinacher: stefan@smpr.at

Bitte warten

Informationen werden geladen...