Ihr Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Presseinformation 28.11.2015

Die Biathlonstars zu Gast in Hochfilzen

Biathlon-Weltcup in Hochfilzen

Von 11. bis 13. Dezember ist Hochfilzen Schauplatz des Biathlon Weltcups. Die Vorfreude auf die besten Biathleten der Welt ist in der gesamten Region riesengroß. Für das Organisationskomitee sind die sechs Weltcup-Bewerbe gleichzeitig die Generalprobe für die Biathlon Weltmeisterschaft, die im Februar 2017 in Hochfilzen stattfinden wird.

Derzeit laufen die Vorbereitungen im Biathlonstadion Hochfilzen auf Hochtouren, denn in exakt drei Wochen schaut die ganze Biathlon-Welt auf die 1100-Einwohner-Gemeinde. 35.000 Fans vor Ort und Millionen Zuseher vor den TV-Bildschirmen werden das Biathlon-Spektakel live mitverfolgen. Für Österreichs Loipenjäger sind die Rennen im Pillerseetal einer der Saisonhöhepunkte.
„Es gibt nichts Schöneres, als zu Hause vor eigenem Publikum zu laufen. Das Interesse ist in den letzten Jahren enorm gestiegen und die Stimmung im Stadion und die Unterstützung entlang der Loipe unglaublich. Schon wenn ich daran denke, kriege ich eine Gänsehaut. Neben der Weltmeisterschaft ist Hochfilzen das absolute Highlight“, freut sich Lokalmatador Dominik Landertinger auf den Showdown vor seiner Haustür. Der Hochfilzener zählt zusammen mit dem Salzburger Simon Eder zu Österreichs größten Hoffnungsträgern auf einen Einzel-Podestplatz.
Eder weiß bereits wie es sich anfühlt in Hochfilzen auf dem Podest zu stehen. Zweimal schaffte es der Schnellschütze aus Saalfelden im Verfolgungsrennen auf Rang zwei. „Daheim schlafen, daheim essen und der gesamte Fanclub ist dabei. Wenn die Form stimmt, dann gibt es nichts Schöneres als einen Heimweltcup. Hier schauen quasi alle zu, die einem auf dem Weg nach oben begleitet und unterstützt haben.“ Für ihn selbst hat der Staffel-Bewerb eine besondere Bedeutung. „Der Sieg mit der Staffel im Jahr 2009 war einer der schönsten Momente meiner Karriere. Zuletzt ist es dreimal ein vierter Platz geworden. Heuer kann das Ziel nur ein Podestplatz sein.“
Der ganz große Star des Biathlonsports kommt aber aus Frankreich und hört auf den Namen Martin Fourcade. Zuletzt viermal in Folge konnte der 27-jährige Ausnahmeathlet den Gesamtweltcup für sich entscheiden. Dahinter stellen Nationen wie Norwegen, Deutschland, Russland, Slowenien, Tschechien, Schweden und Österreich Topathleten, die jederzeit für einen Sieg gut sind. Die unglaubliche Dichte an der Weltspitze, die faszinierende Kombination aus Ausdauer und Präzision sowie die meist bis zum Schluss anhaltende Spannung sind die Hauptgründe, weshalb auch hierzulande immer mehr Menschen von diesem Sport begeistert sind.
Waren in den letzten Jahren aus rot-weiss-roter Sicht vor allem die Männer-Bewerbe interessant, sind mittlerweile auch die ÖSV-Damen in die erweiterte Weltspitze vorgedrungen. Allen voran die Tirolerin Lisa Hauser, die im Vorjahr mit starken Leistungen aufzeigte. „Ich freue mich darauf vor heimischer Kulisse zu laufen. Mein Saisonziel ist ein Top-Ten-Platz. Sollte es in Hochfilzen gelingen, wäre das natürlich doppelt schön“, so die 21-Jährige ÖSV-Hoffnung aus Reith bei Kitzbühel. Eines steht unabhängig von allen Ergebnissen bereits fest. „Der Biathlon-Weltcup in Hochfilzen bedeutet Begeisterung bei den Zuschauern und sportliche Höchstleistungen. Dieses Wochenende wird ein unvergessliches Biathlon-Fest“, so OK-Chef Franz Berger.

Wettkampfprogramm:
Freitag, 11.12.2015:
11.30 Uhr: Sprint Frauen
14.30 Uhr: Sprint Männer

Samstag, 12.12.2015:
11.30 Uhr: Verfolgung Frauen
14.30 Uhr: Verfolgung Männer

Sonntag, 13.12.2015:
11.15 Uhr: Staffel Frauen
14.30 Uhr: Staffel Männer

Eintrittskarten:
E-Mail: biathlonkarten@aon.at
Tel.: +43 5359 20120
www.biathlon-hochfilzen.at

Zum Download der Bilder auf den roten Haken im Vorschaubild klicken!

Für Ihre Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Gerne senden wir Ihnen auch weiteres Bildmaterial oder Bilder in höherer Auflösung zu:

Presse-Kontakte:
Tourismus & regional:
WMP: Martin Weigl: news@w-m-p.at +43 664 40 48 505
Sport & Fans:
SMPR: Daniela Maier: dani@smpr.at +43 664 23 422 11
SMPR:Sportler & Fans: Stefan Steinacher: stefan@smpr.at


Bitte warten

Informationen werden geladen...