Ihr Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Sport: Landertinger und Hauser touristische WM-Botschafter

phleps_walk_landertinger_lisa_berger

Die beiden heimischen Biathlon- Aushängeschilder Dominik Landertinger und Lisa Hauser werden die WM-Region PillerseeTal in den kommenden zwei Jahren bis zu den IBU Weltmeisterschaften Biathlon Hochfilzen 2017 als sportliche Regions-Botschafter repräsentieren. Viele weitere WM-Fürsprecher und Aktionen sollen im Rahmen des touristischen Kommunikationskonzepts folgen.
580 Tage vor dem Start der IBU Weltmeisterschaften Biathlon Hochfilzen 2017 presented by BMW vom 8. bis 19. Februar 2017 präsentierte der Tourismusverband PillerseeTal sein touristisches Kommunikationskonzept rund um das sportliche Großereignis. Als Kernbotschafter wurden der PillerseeTaler Olympiamedaillengewinner, Dominik Landertinger (Hochfilzen) und die erfolgreichste österreichische Biathletin der vergangenen Saison, Lisa Theresa Hauser (Reith b. Kitzbühel) vorgestellt. Die beiden heimischen Sympathieträger werden in den kommenden zwei Jahren auf ihrem Weg Richtung Highlight Heim-WM medial begleitet und sollen dabei die Region in vielen unterschiedlichen Facetten präsentieren: „Für mich hat die Heim-WM in den kommenden zwei Jahre oberste sportliche Priorität und steht auf einer Ebene mit z.B. Olympischen Spielen. Ich werde in meiner aktiven Karriere wohl nur eine WM in einem Stadion erleben, in dem ich als 10-jähriger mit dem Sport begonnen habe. Ein unglaubliches Gefühl“, erklärt Dominik Landertinger: „Mich persönlich freut es sehr, dass wir jetzt als Botschafter für unseren Sport, für die WM und natürlich auch für die Region auftreten dürfen. Wenn wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen, kann nicht nur meine Heimat, das PillerseeTal und natürlich Hochfilzen als österreichisches Mekka des Biathlonsports wachsen, sondern auch unser Sport und dessen Ansehen in Österreich“, so Landertinger. Für die erst 21-jährige Reitherin Lisa Hauser könnte die WM daheim zur Sternstunde ihrer Karriere werden: „Meine Formkurve zeigt nach oben, schon im vergangenen Jahr habe ich mein Potenzial am Schießstand sehr gut ausschöpfen können, jetzt gilt es, auch noch läuferisch zuzulegen, um den nächsten Schritt in die Top Ten des Weltcups setzen zu können. Die Tests zeigen, dass ich auf einem guten Weg bin. Ich fühle mich heuer schon viel stärker, im Vergleich zur selben Zeit in den vergangenen Jahren. Die Heim WM wird mein absolutes Highlight“, erklärt Hauser.

Sportliche Hintergrundgeschichten aus der Region
Mit dem Kommunikationskonzept wird der Tourismusverband in den kommenden zwei Jahren und in sieben Projektphasen einen anderen Aspekt der sportlichen Berichterstattung in den Vordergrund stellen - Hintergründe, Stimmen und Stimmungen beleuchten und das Hauptaugenmerk auf Tourismusberichte, Hintergrundinformationen und Geschichten von Fans und für Fans legen. „Mit Reportagen, vielen Videoclips und einem eigenen Socialmedia- Kanal werden wir viele Geschichten aus der Region erzählen und so einen Spannungsbogen bis zur WM 2017 aufbauen“, erklärt der Geschäftsführer des Tourismusverbandes PillerseeTal, Florian Phleps. Zudem sind viele Aktionen in der Region und bei internationalen Veranstaltungen, wie etwa bei der Biathlon WM in Oslo, geplant. Neben Lisa Hauser und Dominik Landertinger sollen im Laufe der Zeit noch viele weitere Botschafter die Biathlon WM in Hochfilzen in die Welt hinaus tragen.

Auch Franz Berger, Repräsentant des Organisationskomitees der IBU Weltmeisterschaften Biathlon Hochfilzen 2017 presented by BMW zeigt sich zufrieden: „Es ist wichtig, dass die Veranstaltung auch touristisch beworben wird. Die öffentliche Aufmerksamkeit muss bis zur WM 2017 steigen, dafür braucht es entsprechende Institutionen, die an einem Strang ziehen und die Kommunikation in Angriff nehmen. Von diesem Kommunikationsprojekt können alle profitieren. Wir arbeiten eng zusammen, denn die sportliche Berichterstattung obliegt nach wie vor dem Österreichischen Skiverband und dem Organisationskomitee.“

Zum Download der Bilder auf den roten Haken im Vorschaubild klicken!

Für Ihre Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Gerne senden wir Ihnen auch weiteres Bildmaterial oder Bilder in höherer Auflösung zu:

Presse-Kontakte:
Tourismus & regional:
WMP: Martin Weigl: news@w-m-p.at +43 664 40 48 505
Sport & Fans:
SMPR: Daniela Maier: dani@smpr.at +43 664 23 422 11
SMPR:Sportler & Fans: Stefan Steinacher: stefan@smpr.at


Bitte warten

Informationen werden geladen...