Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

Presseinformation 8.2.2016

Ein Jahr vor der Heim-WM Hochfilzen2017 schreiben Lisa Hauser und Simon Eder Biathlongeschichte

David Komatz, Dominik Landertinger und Simon Eder (v.l.) freuen sich auf den Heimweltcup. (Foto: OK Hochfilzen/C. Einecke | Abdruck honorarfrei)

Der Weltcup-Stopp in Übersee bewies, dass die Formkurve der heimischen Biathleten Dominik Landertinger und Lisa Hauser mit Blickrichtung WM am Holmenkollen (3. bis 13. März) stetig nach oben zeigt. Nach einem starken 5. Platz im Sprint kann Landertinger im Massenstart noch einmal aufs Tempo drücken und landet mit 12 Sekunden Rückstand auf einen Podestplatz auf Rang 4. Bei wechselnden Windbedingungen unterlaufen dem PillerseeTaler am Schießstand zwar drei Fehler, mit einer ausgezeichneten Performance in der Loipe sichert sich der 27-Jährige aber das beste Einzel-Ergebnis in dieser Saison. „Es war heute ein brutal schwieriges Rennen. Einerseits war die Loipe extrem langsam und kräfteraubend, andererseits war es schwierig am Schießstand den Wind richtig einzuschätzen. Ich hatte eine starke Schlussrunde, wo ich mich am Ende noch gegen Fourcade und Rastorgujevs durchsetzen konnte. Ich bin mit dem Rennen und dem Ergebnis sehr zufrieden," so Landi nach dem Rennen. In der abschließenden Mixed-Staffel am Sonntag belegt das ÖSV-Team bestehend aus Susanne Hoffmann, Dunja Zdouc, Julian Eberhard und Dominik Landertinger Rang 13.


Für die Reitherin Lisa Hauser kam der Kanada-Stopp einem Wechselbad der Gefühle gleich. Beim Sprint aufgrund der heftigen Windböen noch völlig chancenlos, beglich Lisa die offene Rechnung mit Canmore mit einem Top-15-Platz im Massenstart, um dann in der abschließenden Single-Mixed-Staffel an der Seite von Simon Eder ein Stück österreichische Biathlon-Geschichte zu schreiben: Die beiden sicherten sich die erste Mixed-Staffel-Podestplatzierung für Österreich. „Auf der Loipe habe ich mich super gefühlt, konnte immer mitgehen und sogar Lücken schließen. Beim Schießen habe ich mich leider etwas stressen lassen, dadurch sind die Nachlader entstanden. Ich bin natürlich überglücklich über das Podest und unglaublich beeindruckt von Simons Leistung vor allem am Schießstand. Einfach ein cooler Typ“, freut sich die 22-jährige, für die es jetzt weiter in die USA geht, wo am kommenden Wochenende in Presque Isle der nächste Weltcup am Programm steht.


Drei Wochen WM-Vorbereitung für Landi im PillerseeTal
Für den PillerseeTaler Dominik Landertinger ist die Reise nach Übersee hingegen schon wieder beendet. Während es für den Rest des Trosses weitergeht nach Presque Isle (USA) richtet sich der Fokus von Domink Landertinger nun voll auf die WM in Oslo die in gut drei Wochen in Szene geht. In seiner Heimat im PillerseeTal, übrigens heute genau in einem Jahr ebenfalls WM-Schauplatz, finden sich dafür perfekte Bedingungen vor. „Jetzt heißt es trainieren, trainieren, trainieren und daheim im PillerseeTal viele, viele Loipenkilometer abzuspulen.“ Dafür stehen Landertinger natürlich auch die neuen Sportstätten im Biathlonstadion Hochfilzen zur Verfügung. Seit mehr als einem Jahr wird im Stadion von Hochfilzen gebaut. Insgesamt 20 Millionen Euro fließen in neue Funktionsgebäude, eine hochmoderne Indoor-Schießanlage, neue Tribünen, verlängerte Rollerstrecken und vieles mehr. Weltmeister und Olympiamedaillengewinner Dominik Landertinger, der nur wenige Meter vom Stadion entfernt Zuhause ist, fiebert der Heim-WM ebenfalls entgegen. „Schon jetzt ist die Euphorie und Begeisterung in der Region so groß, das erfüllt mich mit Stolz“, so Landertinger.


365 Tage bis zur Weltmeisterschaft
Heute in einem Jahr, Am 8. Februar 2017, beginnen in Hochfilzen die BMW IBU Weltmeisterschaften Biathlon.

1-Jahr
Zum Download der Bilder auf den roten Haken im Vorschaubild klicken!

Für Ihre Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Gerne senden wir Ihnen auch weiteres Bildmaterial oder Bilder in höherer Auflösung zu:

Presse-Kontakte:
Tourismus & regional:
WMP Martin Weigl: news@w-m-p.at +43 664 40 48 505
Sport & Fans:
SMPR Daniela Maier: dani@smpr.at +43 664 23 422 11
SMPR Stefan Steinacher: stefan@smpr.at

Bitte warten

Informationen werden geladen...