Ihr Urlaub in

Wählen Sie Ihren gewünschten Urlaubsort

Kitzbühel

Wilder Kaiser

Wählen Sie Ihr Anreisedatum

Wählen Sie Ihr Abreisedatum

  • 1 Nacht

  • 2 Nächte

  • 3 Nächte

  • 4 Nächte

  • 5 Nächte

  • 6 Nächte

  • 7 Nächte

  • 8 Nächte

  • 9 Nächte

  • 10 Nächte

  • 11 Nächte

  • 12 Nächte

  • 13 Nächte

  • 14 Nächte

Wählen Sie die gewünschten Zimmer / Appartements

1 Erwachsener
2 Erwachsene
Familie & mehr
Auswahl übernehmen

Anreisetag

Suchen

The Last Battle – "Die letzte Schlacht - Als Wehrmacht der GIs gegen die SS kämpften“

Schloss Itter

Im zweiten Weltkrieg diente Schloss Itter als Außenlager des Konzentrationslagers Dachau.
Schloss Itter wurde 1943 -1945 von der deutschen Wehrmacht beschlagnahmt und hochrangige französische Politiker, Generäle und Kriegsminister wurden inhaftiert.
Unter den 14 Ehrenhäftlinge befanden sich mit Édouard Daladier und Paul Reynaud zwei ehemalige Premierminister darunter. Wichtige Gewerkschaftsführer, die Schwester von Charles de Gaulle, Daladier und Tennisstar Jean Borotra waren weitere Ehrenhäftlinge.
Am 5.Mai 1945 kam es in Itter zu einer bizarrsten Kampfhandlung des Zweiten Weltkrieges. GIs (Captain John „Jack“ Lee) und Wehrmachtsoldaten (Major Sepp Gangl) kämpften gemeinsam gegen die SS um die „Geiseln“ auf Schloss Itter zu befreien.
Wehrmachtsoffizier Sepp Gangl wurde durch eine Kugel am Kopf eines SS Scharfschützen getötet.

In der Kriegsgeschichte ist diese Befreiungsaktion in Itter nach heftigem Feuergefecht enden sollte, eine Fußnote. Doch die ungewöhnliche Zusammenarbeit der zwei Männer aus feindlicher Armeen fasziniert bis heute.

Der amerikanische Historiker Stephen Harding hat diese unmöglich scheinende Mission in einer faszinierenden Geschichte brillant zum Leben erweckt. Das spannende und penibel recherchiertes Buch erzählt über die besonderen Ereignisse auf Schloss Itter. Das Buch „The Last Battle“ – "Die letzte Schlacht - Als Wehrmacht der GIs gegen die SS kämpften“ erschien im Zsolnay Verlag.

Mehr zur Schlacht auf Schloss Itter - ein Zeitzeuge berichtet!

Bitte warten

Informationen werden geladen...