search
close
  • Angath
  • Angerberg
  • Brixen im Thale
  • Erpfendorf
  • Fieberbrunn
  • Hochfilzen
  • Hopfgarten
  • Kelchsau
  • Kirchberg
  • Kitzbühel
  • Kirchbichl
  • Kirchdorf
  • Itter
  • St. Jakob im Haus
  • St. Johann in Tirol
  • St. Ulrich am Pillersee
  • Mariastein
  • Westendorf
  • Oberndorf
  • Waidring
  • Wörgl

Am Westendorfer Salvenberg zum Gasthof Rigi

Radfahren

favorite_borderfavorite
play_arrowpause
  • SchwerLevel
  • access_time1:30 hDauer
  • arrow_right_alt10,0 kmDistanz
  • terrain1596 mHöchster Punkt
  • trending_up840 mBergauf
  • trending_down100 mBergab

Informationen zur Tour

Die Route 297 führt von Westendorf über die Bahnhofstraße in den Ortsteil "Moosen". Von nun an schlängelt sich die Straße am Salvenberg stetig hoch. Vorbei an der Alpenschule, kommt man nach einer scharfen Linkskurve zu einer Schranke für PKW (Seehöhe ca. 1.150m). Diese umfahren und nach kurzer Zeit geht die Asphaltstraße in einen geschotterten Almweg über. Nach einigen Sepentinen erreicht man einen schön, eingebetteten Speicherteich. Ein kurzer Stopp mit einem kleinen Rundgang um den See lohnt sich, alleine der schönen Aussicht wegen, allemal. Nun gehts weiter bergwärts Richtung Kälbersalvenalm. Kurz unterhalb den Almgebäuden geradeaus bzw. links fahren, man ist sodann unterhalb des Salvensees, und umfahren so die Alm. Nach einem recht steilen kurzen Anstieg, kommt man auf unseren höchsten Punkt, unterhalb der Foisching Bahn Bergstation. Nun links fahren, immer an einem schönen Almweg zum Gasthaus Rigi entlang. Eine gemütliche, wohlverdiente Einkehr bietet sich hier perfekt an. Anschlussmöglichkeit an Tour 268 und 269.
Bitte beachten: Man radelt permanent am Südhang - daher oft sehr sonnig und heiß!

Weiterlesen

Info

Am Westendorfer Salvenberg zum Gasthof Rigi

Eigenschaften

  • check schwierig / schwarz
  • Westendorf
  • Gasthof Rigi
  • Asphalt, Schotter
  • MTB oder E-Mountainbike
  • Mit dem Zug nach Westendorf
  • an der Gondelstation in Westendorf

Ähnliche Tourenvorschläge

Preloader

One Moooh-ment please