search
close
  • Angath
  • Angerberg
  • Brixen im Thale
  • Erpfendorf
  • Fieberbrunn
  • Hochfilzen
  • Hopfgarten
  • Kelchsau
  • Kirchberg
  • Kitzbühel
  • Kirchbichl
  • Kirchdorf
  • Itter
  • St. Jakob in Haus
  • St. Johann in Tirol
  • St. Ulrich am Pillersee
  • Mariastein
  • Westendorf
  • Oberndorf
  • Waidring
  • Wörgl

Kulinarische Almwochen auf der Hohen Salve

Hopfgarten

favorite_borderfavorite
Kulinarische Almwochen auf der Hohen Salve
Top

24.09.2021

MoDiMiDoFrSaSo09:30 Uhr

Informationen zur Veranstaltung

Während der Almabtriebszeit gibt´s bei den Hüttenwirten am Hopfgartner Salvenberg traditionelle Köstlichkeiten aus der Tiroler Küche!

Egal ob Frühstück, Jause oder Mittagessen die Wirte am Hopfgartner Salvenberg sind für ihre gute Küche bekannt. Während der Herbstzeit gibt es bei den Hüttenwirten traditionelle Köstlichkeiten und besondere Schmankerl aus der Tiroler Küche.

Das Team vom Gasthof Tenn tischt Ihnen von Mittwoch bis Sonntag Tiroler Ziachkiachl (süß mit Preiselbeeren oder Sauerkraut) oder Schlutzkrapfen mit verschiedenen Füllungen auf.

Beim Alpengasthof Rigi (Mittwoch und Donnerstag Ruhetag) wird es köstliche Knödelvariationen und Geschmackiges vom Almrind geben, am Wochenende gibts Bladl mit Kraut und zustätzlich wird am Sonntag Rehragout und andere Wildspezialitäten aufgetischt.

Auf der Gipfelalm Hohe Salve gibt es tägl. "Omas Almwochen" - viele Gerichte wie früher:
     Montag: Brodahaggä mit Kraut
     Dienstag: Erbsensuppe mit gebackenen Mäusen
     Mittwoch: Rindsbraten mit Semmelknödel
     Donnerstag: Bauernbratl im Pfandl
     Freitag: Fastenknödel in der Brennsuppe
     Samstag: Kasspatzl mit Almkäse aus der Engalm
     Sonntag: Lammbratl mit Grießknödel

Die KRAFTalm serviert Ihnen von Dienstag bis Sonntag ein Almwochenmenü mit Graukäsesuppe, Rauchforelle sowie Rindswangerl. Als alternatives Schmankerl gibt es auch Spinatknödel oder Bladl mit Kraut.

Die Hüttenwirte freuen sich auf Euren Besuch und wünschen schon jetzt Guten Appetit !

Weiterlesen

Preloader

One Moooh-ment please